Zuckersteuer kommt

Datum 12.10.2017 | Rubrik: News
| Kommentare:

Bewertung:
mi Flagge Irland

Die irische Regierung plant für April 2018 die Einführung einer Zuckersteuer. Die Abgabe soll für nichtalkoholische Getränke auf Wasser- und Fruchtbasis mit einem Zuckergehalt von mehr als 5 g/100 ml erhoben werden. Damit will Irland gegen Fettleibigkeit vorgehen und die Hersteller zwingen, neue zuckerarme Rezepturen zu entwickeln. Im ersten Jahr sollen über die Steuer 30 Mio. € eingenommen werden, im zweiten (dann vollen) Jahr 40 Mio. €. Produkte mit über 5 g Zucker/l100 ml werden mit einer Abgabe von 20 Cent belegt, für Erzeugnisse mit mehr als 8 g Zucker/100 ml beträgt die Abgabe 30 Cent.

Der Verband der irischen Getränkehersteller Irish Beverage Council hat erklärt, dass die Abgabe keinen Einfluss auf Fettleibigkeit haben wird, dies hätten die vergangenen 30 Jahre gezeigt, in denen die Branche konstant auch zuckerärmere Produkte angeboten hat.

Ausgenommen von der Steuer sind reine Fruchtsafterzeugnisse und Milchprodukte.

 



Quelle: Irish Times
Autor: Sossna
Mehr News laden » Lade News

Letzte Suchbegriffe

schwarz-weiß | a4cker | wm | c3 | bia | in | bord | molke5 | bongrain | 9f | leppersdorf | schwarz-wei | zucker | house | debic |