Verleihung der DLG-Bundesehrenpreise 2017

Datum 27.06.2017 | Rubrik: News
| Kommentare:

Bewertung:
Bundesehrenpreis_2017


 

Vertreter von Zott, OMIRA, DMK, Karwendel, Gropper, Bauer, BMI; Lülf und WESA-Feinkost erhielten die Bundesehrenpreise der DLG 2017 (Foto: DLG)

 

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) hat jetzt die besten Unternehmen der deutschen Milchwirtschaft mit dem Bundesehrenpreis ausgezeichnet. „Das ist die höchste Ehrung, die ein Unternehmen der Ernährungswirtschaft hierzulande für seine Qualitätsleistungen erhalten kann“, lobten die Parlamentarische Staatssekretärin Dr. Maria Flachsbarth und Dr. Diedrich Harms, Vizepräsident der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft), bei der feierlichen Preisverleihung im Berliner Meistersaal. Die Preisträger haben bei den Qualitätsprüfungen des DLG-Testzentrums Lebensmittel die besten Gesamtergebnisse in vergleichbaren Milchmengen erzielt.

 

Deutsche Lebensmittel stehen für Qualität, Vielfalt und Genuss. „Die Bundesehrenpreisträger pflegen dieses kulinarische Erbe nicht nur vorbildlich, sie entwickeln es zudem auch weiter“, betonte Dr. Flachsbarth. Mit Verweis auf den BMEL-Ernährungsreport 2017 unterstrich sie die große Bedeutung von Geschmack beim Lebensmitteleinkauf. Denn für 97 % der Verbraucher sei dieser kaufentscheidend. „Gemeinsam muss es künftig Politik und Lebensmittelwirtschaft gelingen, die Gehalte an zugesetzten Inhaltsstoffen mit gesundheitlichem Risikopotenzial in ausgewählten Produktgruppen zu reduzieren. Erfolgsentscheidend ist, dass auch Lebensmittel mit weniger oder ganz ohne Zucker, gesättigte Fettsäuren und Salz geschmacklich überzeugen“, so die Parlamentarische Staatssekretärin unter Hinweis auf die nationale Reformulierungsstrategie. Sie unterstrich, dass das BMEL keine Verbots- und Bevormundungspolitik verfolge, sondern auf eine freiwillige Selbstverpflichtung der Unternehmen setze. Dr. Flachsbarth appellierte an die Bundesehrenpreisträger bzw. die gesamte Lebenswirtschaft, gemeinsam mit der Politik einen Beitrag zu einer noch gesünderen und qualitativ hochwertigen Ernährung zu leisten.

 

Der DLG-Vizepräsident unterstrich die große Bedeutung der Bundesehrenpreise und ihre Vorbildfunktion für die deutsche Ernährungsbranche. Seinen Worten zufolge wird mit der Verleihung das hohe Qualitätsprofil deutscher Lebensmittel gestärkt und die Spitzenposition der ausgezeichneten Unternehmen im internationalen Vergleich weiter gefördert. „Denn die Bundesehrenpreise rücken das fachliche Können und das hohe Qualitätsbewusstsein und -streben in den Mittelpunkt des öffentlichen Interesses.“ Er ermutigte die Bundesehrenpreisträger, ihre heutige Auszeichnung offensiv zur Vertrauensbildung einzusetzen. „Denn Zukunft lässt sich nur mit einem Qualitätsverständnis gewinnen, wie Sie es vorleben“, so Dr. Harms abschließend.

 

 



Quelle: DLG
Autor: Sossna
Mehr News laden » Lade News

Letzte Suchbegriffe

sauerbraten | c3 | dr | handelsunternehmen | pasta | 20 | 2011 | 26 | rheinischer | top | 04 | 16 | 163783 | 24 | 25c3 |