RKW präsentiert FPO

Datum 11.04.2018 | Rubrik: News
| Kommentare:

Bewertung:
DI_Summit_2018

Vom 11. bis 12. April präsentiert der Folienhersteller RKW seine FPO-basierten Verpackungsfolien auf dem Dairy Innovation Summit in Amsterdam. Als umweltfreundlichere Alternative zu herkömmlichen Verpackungsfolien bietet FPO nicht nur Produktschutz, sondern auch ein ansprechendes und innovatives Erscheinungsbild. FPO wird seit einigen Jahren sowohl für Lebensmittel- als auch Non-Food-Verpackungen eingesetzt und hat sich insbesondere im Buttermarkt bewährt. Am Point of Sales schätzen Verbraucher vor allem das papierartige Aussehen und die Haptik, die Assoziationen mit der natürlichen Herkunft von Milchprodukten wie Butter, Margarine oder Hüttenkäse wecken.

 

In der Regel enthalten Butterverpackungen Aluminium. In Anbetracht der möglichen Gesundheitsrisiken durch Aluminium ist FPO vollständig aluminiumfrei und bietet dennoch eine vergleichbare Funktionalität. Es besteht aus Polyolefinen, denen RKW natürliche Mineralien beifügt. Mit über 50 Prozent Mineralgehalt bietet FPO eine wirksame Barriere gegen Licht, Sauerstoff und Wasserdampf. Entscheidend für Milchprodukte: FPO ist zudem fettbeständig. Es bietet einen zuverlässigen Produktschutz und eine erheblich verbesserte Reiß- und Fallwiderstandsfestigkeit im Vergleich zu komplexeren Laminatlösungen wie PE / Papier. Die praktische Dead-Fold-Technologie vereinfacht die Arbeit mit FPO und die Beschaffenheit der Folie sorgt für hervorragende Druckeigenschaften.

Heutzutage achten Verbraucher verstärkt auf hochwertige, natürliche Produkte. FPO-Folien passen für sie gut zur handwerklichen Herstellung von Produkten wie Butter, Margarine oder Hüttenkäse. Dabei bietet die Materialoberfläche eine angenehme Haptik und damit neue Erfahrung.


Natürlich und nachhaltig

FPO bietet nicht nur bewährte Funktionalität, sondern auch  Vorteile in Sachen Nachhaltigkeit. "Der hohe Anteil an Mineralien reduziert den Einsatz von Polymeren auf ein Minimum. Im Vergleich zu anderen Verpackungslösungen verbraucht die Herstellung von FPO viel weniger Energie. Die Kombination dieser beiden Faktoren reduziert die möglichen Auswirkungen auf die Umwelt ", erklärt Peter Sevonius, Sales Manager bei RKW Sweden, dem RKW-Kompetenzzentrum für Compoundierung und FPO-Folien. Der Standort in Schweden verfügt über fast 30 Jahre Erfahrung in der Fertigung maßgeschneiderter mineralischer Compounds und Folien auf Polyolefinbasis.

 

 



Quelle: RKW
Autor: Sossna
Mehr News laden » Lade News

Letzte Suchbegriffe

c3 | 07 | 2000 | diez | ihm | milch | übernehmen | vegetarisch | 00612201282780 | 04 | lims | verpackung | 07636933203190 | 16 | 200 |