Meggle Betriebsversammlung 2018

Datum 03.12.2018 | Rubrik: News
| Kommentare:

Bewertung:
Meggle Betriebsversammlung

Sie gehört bei der Molkerei MEGGLE einfach dazu: Die Betriebsversammlung vor der Adventszeit, bei der Betriebsrat, Aufsichtsrat und Vorstand das vergangene Geschäftsjahr zusammenfassen und einen Ausblick in die Zukunft geben. Ein besonderer Programmpunkt war ebenfalls die Ehrung langjähriger Mitarbeiter sowie die Freisprechung der Auszubildenden durch Toni und Marina Meggle.

Die Begrüßung und Moderation des Nachmittags übernahm auch 2018 Robert Janjanin. Der Vorsitzende des Betriebsrats lobte in seiner Ansprache die schnelle Einigung in den diesjährigen Tarifverhandlungen. Außerdem hob er die Erfahrung und Loyalität der MEGGLE-Mitarbeiter hervor, forderte aber auch wieder den traditionellen Zusammenhalt ein, um die langfristigen Ziele gemeinsam erreichen zu können.

„Unsere Entwicklung geht in die richtige Richtung – nämlich aufwärts!“ Mit diesen optimistischen Worten eröffnete Toni Meggle, Eigentümer und Aufsichtsratsvorsitzender, seinen Bericht. Er bedankte sich bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Molkerei für die Treue und den Einsatz. „Die beeindruckende Summe Ihrer vielfältigen Fähigkeiten stimmt mich sehr zuversichtlich. Ich bitte auch weiterhin um Ihr persönliches Engagement für unser Unternehmen“, so Toni Meggle.

Für die Geschäftsführung blickte Matthias Oettel, CEO für Consumer Products, auf das Jahr 2018 zurück. Mit einem deutlich verbesserten Ergebnis wird MEGGLE über Plan liegen. „Das ist Ihr Verdienst. Herzlichen Dank für Ihren Einsatz“, würdigte Matthias Oettel die versammelte Belegschaft.

Erfreulich war zum wiederholten Male die Entwicklung im Bereich der funktionalen Trockenprodukte. Das gute Ergebnis aus dem vergangenen Jahr konnte erneut bestätigt werden. MEGGLE wird hier auch in Zukunft mit „starker Kundenbindung, herausragender Qualität und einem hohen Service“ punkten können.

Bei den Consumer Products stimmt trotz des starken Wettbewerbs die Tendenz wieder. Oettel konnte hier von Aufwind berichten, der in der gesamten MEGGLE-Gruppe bemerkbar ist: „Vor allem an unseren osteuropäischen Standorten freuen wir uns über sehr positive Vorzeichen.“ Die noch immer schwankenden Rohstoffpreise fordern die Molkerei zwar nach wie vor, durch eine Umstellung des Geschäftsmodells hat MEGGLE diese Entwicklung aber im Griff.

Mit einem überarbeiteten Produktportfolio wird sich MEGGLE im kommenden Geschäftsjahr am Markt präsentieren. So kehrt beispielsweise die Sauce Hollandaise im Frühjahr 2019 in die Supermarktregale zurück. Auch neue Konzepte aus der MEGGLE-Gruppe sollen schneller und zielgerichteter an den Kunden gebracht werden, um die Marke nachhaltig zu stärken. Dies ist ebenfalls ein Ziel der langfristigen Ausrichtung des Unternehmens.

Ein wichtiges Zeichen wird in 2019 auch am Standort Wasserburg gesetzt. Am Firmensitz sind nämlich wieder kräftige Investitionen geplant. Insgesamt werden fast 30 Millionen Euro in die Modernisierung des Werks gesteckt. „Das sichert die Zukunft des Unternehmens und der Arbeitsplätze“, blickte Oettel voraus.

Manuel Halbmeier, Sekretär der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG), erwähnte in seiner Ansprache die erneut schnelle Einigung in den Tarifgesprächen am ersten Verhandlungstag. Außerdem dankte er Toni Meggle für seinen unermüdlichen Einsatz für die Mitarbeiter. „So ein Engagement ist keinesfalls selbstverständlich“. Belegt wurde dieses Statement im Saal mit großem Applaus.

Nach den Berichten ehrten Toni und Marina Meggle die Mitarbeiter, die 2018 ihr Dienstjubiläum beziehungsweise den Abschluss ihrer Ausbildung feierten. Besonderen Beifall bekamen die Beschäftigten, die der Molkerei MEGGLE seit 40 Jahren die Treue halten.


Foto: MEGGLE



Quelle: Meggle
Autor: Hoffrichter
Mehr News laden » Lade News

Letzte Suchbegriffe

12 | c3 | demo | milch | 14 | 19 | 2000 | 2019 | 25c3 | 38 | a4ckerblume | als | api | bcr | frohe |