Kulturenproduktion wird privatisiert

Datum 13.03.2018 | Rubrik: News
| Kommentare:

Bewertung:
Schweiz_Flagge_Kasten


 

 

Der Schweizer Staat zieht sich aus der Kulturenproduktion für typisch Schweizer Käse zurück. Die Aktivitäten sollen von Agroscope auf eine Aktiengesellschaft übergehen. Ausländische Unternehmen kommen dafür nicht in Frage, sondern eine Firma mit „Verankerung in der Branche“.

Bisher holt die landwirtschaftliche Forschungsanstalt Agroscope bei Käsereien in der Schweiz Bakterienkulturen, die dann in Liebefeld vermehrt und an andere Käsereien abgegeben werden. Agroscope bietet mehrere Dutzend Bakterienkulturen an, aus denen die Käsereien auswählen können. 

 



Quelle: handelszeitung.ch
Autor: Sossna
Mehr News laden » Lade News

Letzte Suchbegriffe

25c3 | grillspie | 14 | branchen | c3 | preisvergleich | 05 | 2000 | auf | aus | dr | duo | im | molkerei | van |