Neues Lizenzabkommen

Datum 07.06.2018 | Rubrik: News
| Kommentare:

Bewertung:
ArlaLogogroß

 

 

Nach sieben Jahren erfolgreicher Zusammenarbeit hat Starbucks ein neues Lizenzabkommen mit Arla Foods geschlossen. Beide Unternehmen haben eine langfristige, strategische Vereinbarung mit einer Laufzeit von 21 Jahren unterzeichnet. Sie umfasst die Lizenz für Arla Foods zur weiteren Herstellung, zum Vertrieb und zur Vermarktung von fertigen Starbucks Premium Kaffee-Milchmischgetränken (RTD: Ready to Drink) in der EMEA-Region (Europa, Mittlerer Osten und Afrika).

 

In den vergangenen Jahren hat Arla Foods bereits in 38 Ländern der EMEA-Region Starbucks Getränke erfolgreich auf den Markt gebracht. Zukünftig erwartet das Molkereiunternehmen einen Absatz von mehr als 110 Millionen Stück pro Jahr. Das Geschäft in Deutschland lag im vergangenen Jahr bei über 10 Millionen verkauften Einheiten. Mit einem Wachstum von rund 33 Prozent in den vergangenen drei Jahren gehören die Starbucks Produkte zu einem starken Wachstumstreiber im Markengeschäft von Arla Foods in Deutschland.

 

„Die enge Zusammenarbeit mit Arla Foods in den vergangenen sieben Jahren hat dazu geführt, dass unser RTD-Geschäft in der EMEA-Region um durchschnittlich 40 Prozent pro Jahr gewachsen ist. Die neue Lizenzvereinbarung ist ein Zeichen dafür, dass wir weiterhin eng zusammenarbeiten werden, um das Geschäft im Bereich der Fertiggetränke auszubauen. Darauf freuen wir uns sehr“, so Duncan Moir, Vice President Channel Development und Foodservice, Starbucks EMEA.

 

„Wir sind stolz auf diesen weiteren Schritt in unserer Zusammenarbeit mit Starbucks, indem wir den Verbrauchern in ganz Europa und im Nahen Osten leckere Starbucks Fertiggetränke anbieten. Gleichzeitig schaffen wir damit einen Mehrwert bei der Vermarktung der Milch unserer Genossenschaftsmitglieder. Die Partnerschaft verbindet die langjährige Erfahrung von Arla Foods in der Herstellung von Milchgetränken und unser weit verzweigtes Vertriebsnetz mit der einzigartigen Kaffee-Expertise von Starbucks. Die Verbraucher in der EMEA-Region schätzen den guten Geschmack und den Premium-Charakter der Getränke. Wir werden auch zukünftig eng mit Starbucks zusammenarbeiten, um diese Kategorie weiter zu entwickeln und auszubauen“, kommentiert Hanne Søndergaard, Executive Vice President und Marketingchefin bei Arla Foods, die Vereinbarung.

 

Arlas Unternehmensstrategie „Good Growth 2020“ sieht unter anderem vor, das große Potential bei Getränken auf Milchbasis auszuschöpfen. „Unser Ziel ist es, im Jahr 2020 ein führender Anbieter von Milchgetränken in Nordeuropa, dem Nahen Osten, Asien und Nordafrika zu sein. Das neue strategische Lizenzabkommen mit Starbucks ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg dieses Ziel zu erreichen. Unsere jüngst eingeführten Starbucks Double Shot Produkte sind ein gutes Beispiel für unser gemeinsames Engagement für Innovation und Verbraucherbedürfnisse", sagt Hanne Søndergaard.

 

Im Jahr 2010 wählte Starbucks Arla Foods als Lizenzpartner für die Herstellung, den Vertrieb und die Vermarktung seiner Kaffee-Fertiggetränke auf Milchbasis für Supermärkte und Convenience Stores in der gesamten EMEA-Region. Die Produkte werden an den Arla Standorten in Esbjerg, Dänemark, hergestellt und bestehen aus Milch der Arla Landwirte sowie 100 Prozent Arabica, einem Kaffee der Starbucks Coffee Company.

 



Quelle: Arla Foods
Autor: Sossna
Mehr News laden » Lade News

Letzte Suchbegriffe

c3 | preisbarometer | 22 | 20 | kw | barometer | geramont | guy | weidemilch | 321701 | demo | dr | ftec | für | genossenschaft |