Wero: Das Auge isst mit

Datum 23.10.2015 | Rubrik: Technik & Ausstattung
| Kommentare:

Bewertung:
Wero

– Anzeige –

Viele Metzgereien haben ein oftmals nicht erkanntes Problem: Sie sind lichttechnisch gesehen viel zu schwach beleuchtet. Dies sowohl im Thekenbereich bei den angebotenen Produkten wie auch im übrigen Ladenbereich. Dabei weiß man längst, dass sich Menschen in einem lichtdurchfluteten Raum wesentlich wohler fühlen. Und auch die Präsentation der Ware mit der richtigen Lichtstärke und der passenden Lichtfarbe ist immens wichtig.

Licht ist Emotion, Licht erzeugt Stimmungen, Licht beeinflusst das Kaufverhalten.
Studien haben es gezeigt, dass sich bei einer optimalen Beleuchtung Umsatzsteigerungen realisieren lassen.



Wero-LED-Lichtsysteme hat auf der diesjährigen Süffa-Fachmesse sein neues und bereits in vielen Metzgereien umgesetzte Lichtkonzept vorgestellt. Das Interesse und die Nachfrage waren entsprechend groß. In zwei Fleisch- und Wursttheken wurde der Unterschied deutlich gezeigt. Zum einen die herkömmlichen Fleisch-Neonröhren und zum Vergleich die Wero-LED-FleischRöhren. Die allgemeine Meinung war: ein Unterschied wie Tag und Nacht. Viele Ladenbesitzer haben sofort auf der Messe die neue Thekenbeleuchtung bestellt. Bis zu 70 % Stromeinsparung und eine 4-6-mal längere Lebensdauer sind neben weiteren Vorteilen die überzeugenden Gründe für die Entscheidungen. Auch für den gesamten sonstigen Beleuchtungsbereich bietet Wero-LED Toplösungen in 1a-Qualität zu annehmbaren Preisen. Alle Ladengeschäfte, die mit Wero-LED ihre herkömmliche Beuchtung auf LED umgestellt haben, sind lichttechnisch gesehen richtig gehende Wohlfühlmetzgereien geworden und berichten über eine sehr positive Resonanz ihrer Kunden.

www.wero-led.com/de



Quelle: Wero LED
Mehr News laden » Lade News