INTERPACK: Faerch Plast

Datum 02.04.2014 | Rubrik: Verpacken & Kennzeichnen | Ort: Holstebro / DK
| Kommentare:

Bewertung:
Faerch

Faerch Plast richtet auf der Interpack 2014 den Fokus auf sein breites Sortiment an innovativen Kunststoffverpackungen für Fleisch-, Fisch- und Geflügelprodukte. Dazu gehören u. a. Schalen aus Mapet® II, einem speziell entwickelten Monomaterial für die Topversiegelung von Frischfleisch, und die Saugeinlage UltraZap® XtendaPak, die das Bakterienwachstum hemmt und die Haltbarkeit somit um bis zu zwei Tage verlängert. Darüber hinaus werden verschiedene attraktive CPET-, PP- und Apet-Behälter für Fertiggerichte, kalte Speisen und Snacks vorgestellt. Ferner wird das Unternehmen seine unangefochtene Kompetenz als Vorreiter im Bereich Innovation und Herstellung im geschlossenen Kreislauf (Cradle to Cradle) unter Verwendung von recyceltem PET oder rPET aufzeigen.

 

Mapet® II wurde von Faerch Plast als einfache Topversiegelung für Frischfleisch oder –fisch zur Beseitigung der Gefahr einer Kontaminierung durch die entstehenden Flüssigkeiten entwickelt. Mapet® II hat Eigenschaften wie herkömmliche mehrschichtige Materialien, bietet aber eine bessere Versiegelung, einen besseren Schutz und erleichtert zudem die Sortierung für das Recycling.

Halle 10, Stand 421

 

Da MAPET II® aus recycelten Altmaterialien hergestellt wird, hat dieses Material sehr geringe Umweltauswirkungen und ist für die Verpackung in Schutzatmosphäre geeignet. Es ist für einen Temperaturbereich von -40 °C bis +70 °C vorgesehen und bietet eine kristallklare Versiegelung, die zu einer hohen Regalwirkung beiträgt.



Quelle: Faerch Plast
Autor: ast / Redaktion fleischnet
Mehr News laden » Lade News