Genussakademie Bayern

Datum 28.08.2017 | Rubrik: Weiterbildung | Ort: Kulmbach
| Kommentare:

Bewertung:
Akademie Brunner

Im oberfränkischen Kulmbach eröffnete der bayerische Ernährungsminister Helmut Brunner die Genussakademie Bayern. Dort gibt es auch eine ganze Reihe an Möglichkeiten zur Weiterbildung bezüglich Lebensmitteln und deren gesellschaftlicher Bedeutung.
Die Botschaft des Ministers war eindeutig: „Der Genuss in Bayern hat eine neue Adresse. Von diesem Leuchtturm werden wichtige Impulse für die Genussbildung im Freistaat ausgehen und den Ruf unseres Landes als Heimat der Genüsse festigen“. Die Akademie konzentriert sich zunächst auf die Weiterbildung von Multiplikatoren. So werden hier etwa Sommeliers für Käse, Gewürze, Edelbrände, Bier und Wein auf hohem Standard aus- und weitergebildet. Diese wiederum sollen ihr Wissen an Fachleute aus Gastronomie, Ernährungshandwerk und Handel sowie an Verbraucher weitergeben.

 

Das Angebot an Weiterbildung wird sukzessive ausgebaut: Eine Genusswerkstatt mit innovativen Workshops wird zu einer Plattform für den Austausch von Profis. Geplant ist zudem ein „Food Lab“, in dem Kreative aus Wissenschaft, Handwerk und Gastronomie neue Erkenntnisse zu bayerischen Produkten gewinnen können. Eine Jugendakademie soll ab 2018 die junge Generation für den Genuss begeistern. Für ihre Angebote nutzt die Genussakademie vor allem das Museumspädagogische Zentrum am Mönchshof mit seinen Vortragsräumen, Küchenstudios, Gewürzbibliothek und der eigenen Metzgerei.

Die Akademie ist ein wichtiger Baustein in Helmut Brunners Premiumstrategie für bayerische Lebensmittel. Damit möchte er das Bewusstsein der Verbraucher für die Qualität und Einzigartigkeit bayerischer Spezialitäten schärfen und somit zusätzliche Absatzchancen für die Land- und Ernährungswirtschaft des Freistaates eröffnen. Detaillierte Informationen zur Premiumstrategie gibt es unter www.stmelf.bayern.de/premiumstrategie.

Weitere Infos zur Akademie und ihren Kursen: www.genussakademie.bayern

 

Foto: Dietrich



Quelle: StMELF
Autor: mth/fleischnet.de
Mehr News laden » Lade News