Brühwurst intensiv

Datum 12.05.2017 | Rubrik: Weiterbildung | Ort: Augsburg
| Kommentare:

Bewertung:
Rollenwurst FVB

Auch bei der Herstellung von Brühwurst gibt es stets neue Erkenntnisse. Das Praxis-Seminar „Brühwurst intensiv“ des Fleischerverband Bayern an der Fleischerschule Augsburg am 30./31. Mai 2017 vermittelt ein reichhaltiges Wissen. Neu sind etwa salz- und fettreduzierte Produkte sowie welche mit und ohne Glutamat. Ob Aufschnitt, Halbdauerware oder Würstchen – mit allen diesen Produkten punkten Handwerksmetzger bei ihren Kunden und binden sie durch die hohe Qualität ihrer Waren. Inm zweitägigen Produktionsseminar zeigt Metzgermeister Robert Drexel, fachlicher Leiter der Fleischerschule Augsburg, im Bildungszentrum des Fleischerhandwerks, die gesamte Vielfalt der Brühwurstherstellung.

 

Das Wissensspektrum ist vielfältig: Beginnend bei der Rohstoffauswahl, über verschiedene Kuttermethoden und deren Vor- und Nachteile sowie das Füllen und die weitere Behandlung im Kessel bzw. in Combianlagen. Neben der Technologie bei der Brühwurstherstellung erfahren die Teilnehmer auch alles über zugelassene Zutaten und Zusatzstoffe sowie deren Wirkungsweise und lebensmittelrechtliche Bestimmungen. Ein spezieller Vortrag über Gewürze (Analyse, Rückverfolgbarkeit bei Eigenmischung und Vermahlung) rundet das Seminar ab.

Anmeldung unter: www.fleischerschule.de

 

Foto: Fleischerverband Bayern



Quelle: Fleischerverband Bayern
Autor: mth/Fleischer-Handwerk
Mehr News laden » Lade News