Stefan Junker verlässt Bizerba

Datum 31.07.2017 | Rubrik: Personalien | Ort: Balingen
| Kommentare:

Bewertung:
Junker Bizerba

Das Balinger Unternehmen Bizerba gibt eine Veränderung im Vorstand bekannt: Stefan Junker, seit 2013 als Chief Financial Officer verantwortlich für Operations, Finanzen und Administration, verlässt das Unternehmen zum 31.8.2017 auf eigenen Wunsch.
Beide Parteien trennten sich in bestem gegenseitigen Einvernehmen. Stefan Junker widmet sich künftig einer neuen beruflichen Aufgabe. „Stefan Junker hat den kontinuierlichen Wachstums- und Veränderungsprozess in unserem Unternehmen maßgeblich mitgestaltet, dafür danken wir ihm herzlich“, so Andreas Kraut, CEO und Gesellschafter von Bizerba und ergänzt: „Im Namen des Aufsichtsrats und der Gesellschafterfamilie wünsche ich Stefan Junker für seine berufliche und private Zukunft von Herzen alles Gute.“

 

Das Unternehmen verfügt über mehr als 40 Tochtergesellschaften in 25 Ländern und kam im Geschäftsjahr 2016 auf einen weltweiten Umsatz von 652,6 Mio. Euro. In den vergangenen fünf Jahren verzeichnete es ein jährliches Umsatzwachstum von im Schnitt 8 %. Das Unternehmen befindet sich zu 100 % im Besitz der Gesellschafterfamilie Kraut und feierte 2016 sein 150-jähriges Bestehen. www.bizerba.com

 

Foto: Bizerba



Quelle: Bizerba
Autor: mth/fleischnet.de
Mehr News laden » Lade News