Guido Kassel bei Micvac

Datum 09.01.2018 | Rubrik: Personalien | Ort: Mölndal (SWE)
| Kommentare:

Bewertung:
Micvac Guido Kassel

Micvac, Anbieter einer neuartigen Herstellungsmethode von Fertiggerichten in einer patentierten Verpackung mit Ventil, verstärkt sich in Deutschland: Guido Kassel verantwortet bereits seit September 2017 als Country Manager Germany den Vertrieb der Schweden.

 

Zu den beruflichen Stationen des Maschinenbauers und Betriebswirts gehören die Geschäftsführung eines mittelständischen Lebensmittelproduzenten, der Deutschland-Vertrieb eines französischen Lebensmittelherstellers sowie ab 2006 die Verantwortung der Bereiche Vertriebsleitung und Produktentwicklung/New Business Development für namhafte deutsche Lebensmittelproduzenten, u. a. mit Schwerpunkt Convenience-Gastronomie und Out-of-Home-Markt.

 

In der Branche ausgezeichnet vernetzt

Guido Kassel, der sich als Generalist mit weitreichendem Know-how – vom Maschinen- und Anlagenbau bis hin zum Vertrieb – beschreibt und in der Lebensmittelbranche ausgezeichnet vernetzt ist: „An Micvac reizt mich das faszinierend einfache Konzept, das für zukunftsweisende Qualität, Geschmack und Natürlichkeit steht.“ Sein erklärtes Ziel: die Verfügbarkeit der im Micvac-Verfahren hergestellten Produkte im deutschen LEH großflächig auszubauen.

 

Bei dem Verfahren erfolgt das Kochen und Pasteurisieren in der Verpackung in einem einzigen kontinuierlichen Prozess. Die Verpackungen werden mit den frischen Zutaten befüllt und versiegelt, beim Durchlaufen eines Mikrowellentunnels wird das Gericht schonend gekocht und pasteurisiert. Entscheidend dabei sind die patentierten Elemente der Verpackung, bestehend aus Micvac-Schale und einzigartigem Micvac-Ventil. Letzteres pfeift, sobald das Gericht eine gleichmäßige, für den Verzehr ideale Temperatur erreicht hat. www.micvac.com/de

 

 

Foto: Micvac AB



Quelle: Micvac/Casa Blanca Communication
Autor: chb/FleischNet.de
Mehr News laden » Lade News