Innovativste Masterarbeit gesucht

Datum 27.01.2016 | Rubrik: Management | Ort: Geilenkirchen
| Kommentare:

Bewertung:
David-Kopf

Der mit 10.000 € dotierte David-Kopf zeigt, welche Vielfalt an herausragenden Leistungen die Hochschulen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Niederlanden hervorbringen. 2016 wird er zum zehnten Mal verliehen.

 

„Wir freuen uns, mit dieser Veranstaltung eine Plattform zu bieten, wo junge Absolventen auf erfahrene Wissenschaftler und Praktiker treffen. Wirtschaftliche Problemstellungen lassen sich nur durch Innovationen lösen. Eine enge Verzahnung von Wissenschaft und Wirtschaft wird in Zukunft daher immer wichtiger“, sagt Sarah Vanessa Kröner, Vorstandsmitglied des Hauptsponsors CSB-System AG. Preisverleihung ist am 7. April 2016 im nordrhein-westfälischen Geilenkirchen.

 

Inzwischen ist der David-Kopf eine der renommiertesten Auszeichnungen für die Nahrungsmittel- und Prozessindustrie im deutschsprachigen Raum – nicht zuletzt aufgrund eines strengen Auswahlverfahrens, das die Masterarbeiten durchlaufen müssen. Das interdisziplinäre Gremium zur Auswahl der Nominierten und des späteren Siegers besteht aus Wissenschaftlern, Unternehmern, Führungskräften und Multiplikatoren aus den relevanten Branchen.

 

Seit Bestehen des Preises haben sich gut 500 Absolventen um ihn beworben. Am Abend des 7. April bekommen drei der eingeladenen Absolventen die Möglichkeit, ihre Arbeiten zu präsentieren und die Jury zu überzeugen. Eines steht aber jetzt schon fest: „In diesem Jahr knacken wir beim insgesamt ausgelobten Preisgeld die 100.000-€-Marke. Darauf sind wir schon ein wenig stolz“, so Dr. Peter Schimitzek, Vorstandsvorsitzender der CSB-System AG, der den Preis vor zehn Jahren ins Leben gerufen hat. Weitere Informationen unter www.david-kopf.com.

 

 

Foto: privat



Quelle: CSB-System AG/Timo Schaffrath
Autor: chb/fleischnet.de
Mehr News laden » Lade News