Tierwohl: Jetzt auch Schweinehalter dabei

Datum 06.05.2016 | Rubrik: Aktionen | Ort: Bonn
| Kommentare:

Bewertung:
Initiative für mehr Tierwohl

Die Initiative Tierwohl hat die ersten 259 Schweinehalter von der Warteliste zur Erstauditierung zugelassen. Zu den neu zugelassenen Betrieben zählen 187 Schweinemastbetriebe mit rund 700.000 Tieren, 48 sauenhaltende Betriebe mit rund 370.000 Tieren sowie 24 Ferkelaufzuchtbetriebe mit rund 281.000 Tieren. Durch die Neuzulassung der Betriebe können zusätzlich rund 1,4 Mio. Tiere von den Tierwohl-Maßnahmen profitieren.

Das Nachrücken der 259 Schweinehalter wurde durch das Freiwerden zusätzlicher Finanzmittel in Höhe von 8 Mio. € ermöglicht. Diese setzen sich zusammen aus Mitteln, die zunächst für den Aufbau der Initiative Tierwohl zurückgestellt worden waren sowie aus den Beiträgen eines in 2015 neu hinzugewonnenen Handelsunternehmens. Hinzu kommen freiwerdende Gelder, die ursprünglich für bereits zur Auditierung zugelassene Betriebe reserviert waren, welche jedoch das Erstaudit nicht erfolgreich absolvieren konnten.

Auf der Warteliste der Initiative Tierwohl befinden sich derzeit noch rund 2.400 schweinehaltende Betriebe. Um auch diesen Betrieben eine Teilnahme zu ermöglichen, wird derzeit intensiv daran gearbeitet, weitere Partner für die Initiative zu gewinnen. Sobald weitere zusätzliche finanzielle Mittel zur Verfügung stehen, werden noch mehr Betriebe nachrücken können. Schließlich ist es unser Ziel, dass möglichst viele Tiere von der Initiative profitieren können, erklärt Dr. Alexander Hinrichs, Geschäftsführer der Initiative Tierwohl.


Foto: Initiative Tierwohl



Quelle: QS Qualität und Sicherheit GmbH
Autor: ng / Redaktion F-M
Mehr News laden » Lade News