Schüler treffen Handwerker

Datum 10.01.2018 | Rubrik: Handwerk | Ort: Fürth
| Kommentare:

Bewertung:
Ernährung macht Schule

Im Rahmen des Projektes „Ernährungshandwerk erleben – Ernährung macht Schule“ können Schüler der 7. bis 9. Klassen bayerischer Mittel- und Realschulen Ernährungshandwerker an ihrem Arbeitsplatz erleben – u. a. auch Fleischer. Sie werfen einen Blick hinter die Kulissen und erfahren das Handwerk mit seinen bayerischen Spezialitäten, indem sie an der Herstellung der Schmankerl teilnehmen. Sie sehen, hören, riechen und fühlen den Arbeitsplatz des Ernährungshandwerkers und die von ihm zubereiteten Spezialitäten. Der Besuch ist mehr als nur eine Betriebsbesichtigung.

 

Durch die aktive Teilnahme am Herstellungsprozess von Lebensmitteln erfahren die Schüler, was Handwerkskunst in der Lebensmittelproduktion bedeutet. Zur Vorbereitung darauf erhalten Lehrer Unterrichtsmaterialien mit Infos zu den Handwerken und den Spezialitäten. Der Materialordner ist auch unabhängig von einem Besuch im Unterricht einsetzbar und unterstützt die Ziele des „LehrplanPlus“. Für die Handwerker gibt es eine zweistündige Einführungsveranstaltung, in der die Projektidee und das Konzept erläutert werden.

 

Das Projekt wurde vom Kompetenzzentrum für Ernährung (KErn) im Auftrag des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF) konzipiert. „Es hat sich zum Ziel gesetzt, Schüler für regionale Lebensmittel zu sensibilisieren und die Wertschätzung für diese zu verbessern“, sagt Anja Grillenberger, Projektleitung am KErn. Interessierte Ernährungshandwerker und Lehrkräfte erhalten beim KErn weitere Infos. Anmeldungen unter: Ernaehrung.macht.Schule@KErn.Bayern.de

www.KErn.bayern.de

 

Foto: Kompetenzzentrum für Ernährung (KErn)



Quelle: Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
Autor: mth/Fleischer-Handwerk
Mehr News laden » Lade News