Grillido gewinnt Gründerpreis

Datum 22.06.2017 | Rubrik: Fleisch & Co. | Ort: Mainz
| Kommentare:

Bewertung:
Gründer Grillido

Die beiden Gründer der Grillido GmbH, Manuel Stöffler und Michael Ziegler, siegten in der Kategorie „StartUp“ des Deutschen Gründerpreis 2017 und überzeugten die Jury mit „zeitgemäßen Produktneuheiten" und „kreativen Vertriebsmethoden“. Das Unternehmen stellt unter anderem Grillwürstchen und Fitness-Landjäger mit wenig Fett, dafür gutem Fleisch, einzigartigen Geschmacksrichtungen und ohne Zusatzstoffe her. Die Auswahljury des Deutschen Gründerpreises war von der rasanten Erfolgsstory der beiden Verkaufstalente, die mit ihren Ideen und deren Umsetzung eine traditionelle Branche neu belebt haben, begeistert.

Nach der Teilnahme der beiden Wirtschaftsingenieure am TV-Format „Höhle der Löwen" unterstützten Investoren das Start-up mit einer halben Million Euro. Bereits nach zehn Monaten wurde beim Umsatz die Millionengrenze überschritten. Die Produkte gibt es etwa bei Rewe oder online. Auch Gastronomen oder Hotels können sie in größeren Gebinden beziehen.

 

Brigitte Zypries, Bundesministerin für Wirtschaft und Energie, gratulierte allen diesjährigen Preisträgern und Finalisten: „Der Deutsche Gründerpreis macht Mut und inspiriert, selbst anzupacken und eigene Ideen erfolgreich umzusetzen.“ Mit dem Deutschen Gründerpreis zeichnen jährlich das Magazin „stern“, die Sparkassen, das ZDF und Porsche herausragende Unternehmer in Deutschland aus. www.deutscher-gruenderpreis.de

 

Foto: ZDF



Quelle: ots/ZDF/Baerbel Schmidt
Autor: mth/fleischnet.de
Mehr News laden » Lade News