Page 76

geniessen_und_reisen_02_2016

das Veranstaltungsteam und Experience Manager zur Verfügung. Aber auch Gäste, die auf Nachhaltigkeit großen Wert legen sind im Six Senses Qing Cheng Mountain Resort richtig: „Nachhaltigkeit ist uns sehr wichtig“, er-klärt Bernhard Bohnenberger, Präsident des Six Senses Hotels Resorts Spas. Es sei bekannt, dass China einen Nachhol-bedarf hat, was den Umweltschutz und die Nachhaltigkeit anbelangt. „Deshalb sind wir besonders darauf aus, passende umweltschonende Maßnahmen zu ent-wickeln und vorzuleben. Schon während der Errichtung des Resorts stand uns ein Experte zur Seite, der sich ständig mit unserer Vice-Präsidentin Sustainability Amber Beard austauschte.“ Zum Resortalltag gehört es z. B., Tesla-Elektrofahrzeuge zu fahren, sich aus dem haus-eigenen biologischen Gemüsegarten zu bedienen oder Fleisch und Fisch von lokalen Produzenten und Bauern zu be-ziehen. Landestypische Erfahrung Um diese Atmosphäre der Ursprünglich-keit zu gewährleisten, wurde das Resort mit einem traditionellen chinesischen Dorfcharakter errichtet. Die Gäste kön-nen zwischen 113 Unterkünften wählen, darunter Doppel-Bungalows, Suiten mit privatem Innenhof oder Garten- und Poolvillen. Die Architektur ist dezent gehalten, lokal handgefertigte Möbel und chinesische Antiquitäten setzen lan-destypische Akzente. Moderne Technik fehlt hier deshalb nicht: Mit W-Lan und Apps für Smartphones lassen sich die Klimaanlage und das Licht in den Villen jederzeit und von überall individuell ein-stellen. Auch im Spa werden Six-Senses-typische Treatments durch lokale Behandlungs-methoden ergänzt. Zehn Behandlungs-räume verteilen sich auf 1.710 m². Hier können die Gäste auch an Yoga und Tai-Chi-Kursen teilnehmen oder sich im Fitnessraum sportlich betätigen. Darüber hinaus ist das auf den zwei Tennisplätzen oder auf dem Dschungel-Trimm-Dich- Pfad unter freiem Himmel möglich. Im Herzen des Six Senses Qing Cheng Mountain Resorts erstrecken sich die Restaurants, Bars und das Unterhaltungsareal. Für alle kulinarischen Belange, sowohl in der Gastronomie als auch im Biologischen Garten, zeichneten Group Executive Chef Conny Andersson sowie der neue Küchenchef Rick Gonzales ver-antwortlich. Das Farm 2 Fork Restaurant ist den ganzen Tag geöffnet und bietet Buffets sowie eine À-la-carte-Speisekarte. Pikante Spezialitäten der Provinz Sichuan werden im 28 Zodiac und im Secret Dining serviert. Sala Thai, ein typisches Six Senses Restaurant, ist auf die thailän-dische Küche spezialisiert. Den Küchen-meistern über die Schulter blicken Gäste im The View, dem intimen Platz auf der Dachterrasse oberhalb der Showküche. Cocktails lassen sich in der Moon Bar ge-nießen. Das Wok Mee Snack House für kleine Köstlichkeiten, die Farm 2 Straw Smoothie Bar und das Coffee-Tea Patio ergänzen auf dem zentralen Platz The Square das kulinarische Portfolio. Angrenzend daran reihen sich vier Ver-anstaltungsräume und ein Board Mee-ting Salon. So ist das Resort auch für Veranstaltungen aller Art geeignet – ob für Meetings oder kleine Incentivereisen. Sowohl Geschäftsreisende, aber auch erholungssuchende Gäste, können sich in ihren Pausen z. B. in der Bibliothek des Hauses oder im Filmsalon ablen-ken. „Manche von ihnen möchten auch weitere Six Senses-Erfahrungen an ihre Geschäftsreise hängen, weil sie unse-re Resorts vielleicht schon von anderen Destinationen her kennen“, ist Bernhard Bohnenberger überzeugt. „Sie nutzen die Gelegenheit, hier die Natur zu genie-ßen oder um etwas zur Ruhe zu kommen – gerade in unserem Wellness-Bereich.“ Die Provinz-Hauptstadt Chengdu liegt eine Fahrstunde und der Internationale Flughafen Chengdu-Shuangliu (CTU) nur 78 km vom Resort entfernt. Von Deutschland aus erreicht man die Pro-vinzhauptstadt von Frankfurt am Main aus innerhalb von zehn Flugstunden. Als führender Spezialist für China-Rei-sen bietet China Tours neben seinen Gruppenreisen auch individuelle und maßgeschneiderte China-Reisen sowie Module für Geschäftsreisen an. Für die Provinz Sichuan gibt es etwa eine Wan-derreise, die zu den Daoistischen Tem-peln am Qingcheng-Shan-Berg, zum Emei-Shan-Berg sowie zum Großen Buddha von Leshan führt. teo www.sixsenses.com www.chinatours.de China 76 2/2016 Fotos: Six Senses, M. Teodorescu


geniessen_und_reisen_02_2016
To see the actual publication please follow the link above