Page 33

geniessen_und_reisen_02_2016

Das Feriengut Ellmauhof in dem bekann-ten Skigebiet Saalbach Hinterglemm bietet Kindern und Jugendlichen alles, was sie für schöne und aufregende Ferien brau-chen. Umgeben von der idyllischen Pinzgauer Bergwelt, unweit von Saalfelden und dem Stei-nernen Meer im Salzburger Land, erstreckt sich das Vier-Sterne-Superior-Hotel mit 30 ha großem Abenteuerland, Reitställen und eigener Reithalle. Als kleine Landwirte und Bäuerinnen können die Kinder im Minibauernhof oder im Indoor-Strei-chelzoo mit Hasen, Hühnern, Meerschweinchen, aber auch Ziegen und Ponys die Zeit vergessen oder wie Cowboys und Indianer in der hauseige-nen professionellen Reitschule davongaloppieren. Auf die Kids wartet ein Erlebnishallenbad mit Tun-nelrutsche, Kleinkinderwasserwelt mit Regenbo-genrutsche und lustigen Spritzfiguren. Auf über 10.000 m2 Spiel- und Freizeitgelände lädt das Kin-derparadies bei jedem Wetter zum Austoben ein. Kinder ab einem Jahr werden in der Kinderbetreu-ung von einem ausgebildeten Betreuungsteam umsorgt und verbringen tolle Tage mit abwechs-lungsreichem Programm. Kinder ab sieben Jahren nehmen an anderen Aktivitäten teil als die Klei-neren. So erleben sie etwa eine unvergessliche Fackelwanderung in der Gruppe. Und für Teenies (ab zehn Jahren) sorgt wieder ein eigener Anima-teur für Action. Für die ganz Kleinen bietet das Kinderhotel eine Baby-Komplettausstattung.
 Bei der Ankunft wählen die Eltern aus, was sie alles benötigen, um ihnen das Leben zu erleichtern. Solche Gesten, aber auch die freundliche Atmosphäre helfen den kleinen Gästen, sich schnell im Haus wohlzufüh-len. Wie rührend anzusehen, wenn bei so manchem Kind am Abreisetag die Tränen kullern, weil sie alles so lieb gewonnen haben. Kein Wunder, hier trau-en sich sogar die Kleinsten vom Restaurant mal kurz zu den Spielsachen in der Lobby zu sausen – die Mitarbeiter sind offen und aufmerksam und auch die Gäste sind freundlich und nett zu den Kindern. Eine herzliche Atmosphäre spüren Kin-der eben sofort. Austoben für jung und alt Das familienbetriebene Hotel ist übrigens ein ab-soluter Geheimtipp für den nächsten Skiurlaub, denn das Anwesen liegt direkt an der Piste (Pis-tennummer 36). Über einen Ziehweg geht es lässig „nach Hause“ auf die Sonnenterrasse. Das ist wirklich Luxus, einfach Skischuhe ausziehen und in Hausschuhen über die Terrasse rein zum Mittagessen an das täglich wechselnde Themen-buffet gelangen. Nach dem Mittagsmahl und ein bisschen Entspannung auf einem der Liegestühle auf der Terrasse mit Blick auf die Pistengaudi kann es dann direkt wieder losgehen. Den Haushang geht es hinab, einen Schlepper hinauf und schon ist die erste Gondel des mit 270 Pistenkilometer größten Skigebiets Österreichs in Sicht. Für Sportbegeisterte gibt es übers ganze Jahr jede Menge Action: etwa beim kostenlosen Freizeit- und Wanderprogramm in der atemberau-benden Pinzgauer Bergwelt mitmachen. Das Hotel bietet von Montag bis Freitag außerdem ein Fit- & Vitalprogramm an. Mit der für Hotelgäste kostenlosen Joker Card können diese im Som-mer die Bergbahnen benützen sooft sie möchten oder erhal-ten ermäßigten Zutritt zu den beliebtesten Attraktionen in Saalbach Hinterglemm. 
Zum Ausklang aktiver Tage bietet der Ellmauhof in einer 1.500 m2 Spa- & Vitalwelt mit Sau-nen, Dampfbad und Ruheräumen Erholung mit einem reichhaltigen Programm an Beauty, Massa-gen, Peelings und Rundum-Wohlfühlpackungen. Einfach nur träumen gelingt am besten auf der Relax-Empore über dem Pool. Jenseits von Limo und Pommes Chefkoch Andreas Schlegel legt Wert auf regiona-le Zutaten und eine gesunde Mischung. Er findet nicht, dass Kinder immer Pommes brauchen. Und in der Tat, das Buffet ist jeden Tag anders und so vielfältig mit Themen von TexMex bis Griechen-land, dass die Kinder immer etwas finden, was ihnen schmeckt – und siehe da: Pommes waren nie dabei. Convenience-Produkte kommen An-dreas Schlegel, selbst junger Familienvater, oh-nehin nicht in die Küche. Fonds und Jus werden selbst angesetzt und die Lebensmittel möglichst mit saisonalem Bezug ausgesucht. „Ich brauche im März noch keine Spargelwochen, da warte ich lieber bis die Spargelzeit auch bei uns angekom-men ist, anstatt ihn aus Peru zu beziehen“, erklärt der ambitionierte Koch, der sich für das abendli-che Menü der Gäste kreativ ins Zeug legt. Auch Cola und Limo sucht das Kind an den rund um die Uhr verfügbaren Getränke-Spendern ver-geblich. Doch wer meckert schon, wenn er sooft er will Johannisbeerschorle oder Schiwasser tan-ken kann. Dafür gibt es dann aber fünf Nach-speisen hintereinander, denn die fantastischen Eisbomben, Donuts und Desserts, Torten und Kuchen von Schoko bis Obst, Pralinés und Tartelettes sowie Eis in der Waffel waren einfach zu lecker. Welche Mami kann da immerzu nein sa-gen, und in einem Kinderhotel ist es doch auch mal in Ordnung, seinen Brownie mit einem Berg Schlagsahne zu verzehren. Wo gibt es sonst schon Buffets auf so niedrigen Tischen, dass die Kinder sich selber die Sahne aus dem Siphon zaubern können? F.König Qualität vor Masse Die Kinderhotels Europa liegen in wunderbaren Ferienregionen Österreichs, Deutschlands, Ita-liens und Kroatiens. Ob inmitten alpiner Kulisse, an Seen oder am Meer – sie befinden sich alle in verkehrsberuhigten Gegenden oder in der Natur. Mit dem Zusammenschluss von rund 30 österreichischen Familienhotels wurde 1988 der Grundstein gelegt – mit dem Ziel, perfekten Familienurlaub mit höchstem Qualitätsanspruch und kompetenter Betreuung anzubieten. Die Hotelkooperation ist seit ca. 18 Jahren als „Kin-derhotels Europa“ bekannt. Heute firmieren 45 Hotels unter der Marke. Alle Mitglieder ver-fügen über TÜV-geprüfte Sicherheitsstandards, denn als oberstes Gebot gilt die Sicherheit der Kinder. Alle im Verbund werden stetig und geheim auf ihre Qualität überprüft. Bei der Auswahl ihrer Mitgliedsbetriebe setzt die Ho-telgruppe auf „Klasse statt Masse“. Waren es 1998 noch fast 100 Kinderhotels, sind es heute noch um die Hälfte. Mit dem Rückgang sichert die Kooperation, dass die festgelegten Kriterien auch umgesetzt und garantiert werden können. Diese Haltung bietet dem Gast die größtmög-liche Sicherheit, seine Familie bestens betreut zu wissen. www.kinderhotels.com 33 Fotos: König, Kinderhotels Europa Österreich


geniessen_und_reisen_02_2016
To see the actual publication please follow the link above