Page 123

geniessen_und_reisen_02_2016

ABcDefGhiJkLmnoPqRstUvWxYzAbcDefGhiJkLmnoPqRstUvWxYzAbcDef AbcDefGhiJkLmnoPqRstUvWxYzaBcDefGhiJkLM Aussteiger auf Weltreise Raus aus dem Alltag, rein ins Abenteuer: Martin Krengel hat ein Jahr lang seinen Traum gelebt und ein Plädoyer für die Freiheit und den Mut, sich die eigenen Wünsche zu erfüllen, geschrieben. Dabei zeigt er dem Leser seine Experimente mit einem anderen Lebens- und Arbeitsstil. M. Krengel: Stoppt die Welt. Berlin: Eazybookz, 352 Seiten, 19,99 €. Hinter den Kulissen Mit der Reihe 50 Maps Berlin, New York und Paris sind be-sondere Städtetrips garantiert. Mit 50 Stadtplänen zu unge-wöhnlichen Themen entdeckt der Leser Plätze, die sonst ver-borgen bleiben. Kapitel wie „Paris #Hipster”, „New York der Promis” oder „Selfies – ich und Berlin” offenbaren die versteckten Schätze der Metropolen. DuMont (Hrsg.): 50 Maps. Ostfildern: DuMont, je 112 Seiten, je 14,99 €. Die Tücken der Küste Wortkarge Insulaner, hinterhältige Lach-möwen und spießige Ferienwohnungen: Urlaub an deutschen Küsten hat seine Tücken. Jan Zerbst erklärt die Regeln zum Sandburgenbau und mit einem Augen-zwinkern die Sanddorn-Produktpalette. Cartoons von Miguel Fernandez untermalen die Kapitel. J. Zerbst, M. Fernandez: Haben Sie auch Anti-Möwen- Spray? Oldenburg: Lappan, 96 Seiten, 9,99 €. Kurioses aus aller Welt Wie geht Autowaschen in China? Was haben türkische Frauen in ihrer Hand-tasche? Und warum schaut man in Kenia keinem Chamäleon ins Auge? Die Korrespondenten von Deutsch-landradio Kultur und ARD erzählen von Gewohnheiten und Umgangsformen, von Kuriosem und Unerwartetem. M. Baxmann, M. Eckoldt: Andere Länder, andere Sitten. München: Travel House Media, 160 Seiten, 19,99 €. Alltag im römischen Reich Lederschuhe, als seien diese soeben vom Fuß gestreift worden. Ringe aus Gold, als wurden sie gerade abgelegt oder ein kleines Holzschwert, mit dem ein Kind spielte. Momentaufnahmen aus dem Leben in einem römischen Lager vor 2.000 Jahren. Die Autoren griffen dazu tief in die Archive der über 100-jähri-gen Ausgrabungsgeschichte des Römerkastells Saalburg. C. Amrhein, P. Knierriem, E. Löhnig: Glanz und Alltag. Mainz: Nünnerich-Asmus, 208 Seiten, 19,90 €. Vorsicht an Bord Statt mit Bingo seinen Zeit zu vertrödeln, heuert Dieter auf einem Kreuzfahrtschiff als „Gentleman-Host“ an. Er tanzt sich in die Herzen allein reisender Damen und trifft auf die Heiratsschwindlerin Sarah. D. Bruns, S. Brunetti: Lauter schöne Ta-ge. München: Pendo, 320 Seiten, 14,99 €. Fantastische Weltreise Um die Welt zu entdecken, muss man sich weder um Flüge noch um Reisepässe kümmern. Mit diesem Malbuch geht es auf eine wahre Anti-Stress-Reise: von holländischen Tulpenfeldern und Windmühlen führt die Fahrt über Russlands Zwiebeltürme zur der bunten Tierwelt der Korallenriffs und Regenwälder. M. Riener: Fantastische Weltreise. Graz: Leopold Stocker, 96 Seiten, 7,95 €. Kleine und große Tiere Dieser Krimi spielt im sonderbaren Milieu eines Kaninchenkastenumstellvereins. Plötzlich wird die Sekretärin des Bürger-meisters tot aufgefunden. Das ungleiche Ermittlerteam sucht den Täter, verstrickt sich aber in digitales Chaos und Liebelei-en. M. von Neuhaus: Totgehoppelt, Meßkirch: Gmeiner- Verlag, 379 Seiten, 11,99 €. Wolkenlos Manchmal hat Willow Briar das Gefühl, unter einer dicken Regenwolke zu leben. Der Grund für ihre Unzufriedenheit liegt tief in ihrer Vergangenheit. Sie muss etwas ändern und ihre Dämonen besie-gen. R. Coleman: Wolken wegschieben. München: Piper, 448 Seiten, 9,99 €. Mensch und Meer Das Meer ist der Inbegriff von Sehnsucht, Freiheit und Glück. Für die Autoren ist das persönliche Sehnsuchtsziel die nord-östliche Adria. Sie begeben sich auf den Weg und tauchen ein in Regionen, die eine ungeheure Vielfalt bieten. Denn nicht zuletzt treffen hier drei Welten aufeinander: die roma-nische, die slawische und die deutsch-österreichische. Neben reichlich Raum für Sehnsucht bietet das Buch Adressen zu kulinarischen Hotspots auf der Strecke. G. Dienes, R. Grundner: Sehnsucht nach dem Süden. Wien: Styria regional, 208 Seiten, 22,90 €. Was ist passiert? Viele Jahre hat Beryl Tavistock eine Lüge geglaubt: Ihre Eltern, die für den MI 6 ar-beiteten, sind nicht bei einem Einsatz ums Leben gekommen. Stattdessen soll ihr Vater, zuvor als Doppelagent entlarvt, ihre Mutter erschossen haben, bevor er sich selbst richtete. Die Suche nach der Wahrheit beginnt. T. Gerritsen: Verrat in Paris. Hamburg: HarperCollins, 304 Seiten, 10,99 €. Mädelsabend mit Audrey Als sich die Schauspielerin Libby Lomax nach einem unheilvollen Drehtag abends im Audrey Hepburn-Look wieder einmal „Frühstück bei Tiffany“ ansieht, sitzt plötzlich die wahrhaftige Filmdiva neben ihr und gibt ihr Ratschläge für das Leben und die Liebe. Und das nicht nur einmal. L. Holiday: Und dann saß Audrey Hepburn auf meiner Couch, Köln: Egmont Verlag, 352 Seiten, 14,99 €. Schwein gehabt? Eine ganze Schweineherde verschwin-det, Rinder werden freigelassen, eine Kuh irrt durch die Gegend. Für Versi-cherungsvertreter Dieter Dillinger sind das Schadensfälle wie andere auch – bis eine Scheune brennt und eine Leiche entdeckt wird. R. Kost: Dillinger hat Schwein. Tübingen: Silberburg, 288 Seiten, 9,90 €. Formelbuch E = mc2 ist die berühmteste Formel der Welt. Die Autoren haben sich die scheinbar einfache Einstein-Gleichung vorgenommen und versuchen diese aus-führlich und verständlich in ihrem Buch zu erklären. B. Cox, J. Forshaw: Warum ist E = mc2. Stuttgart: Kosmos, 256 Seiten, 19,99 €. Am Abgrund Die junge Restauratorin Alice und ihr Mann wandern in diesem Roman nach Südafrika aus und blühen zunächst auf. Als Jahre später der Sohn verschwindet und ihr Mann tot aufgefunden wird, stürzt Alice in einen seelischen Abgrund. S. Ger-cke: Junigewitter. München: Heyne, 528 Seiten, 19,99 €. Klar sprechen Unsere Sprache verfügt über unzählige klausulierte Formulierungen und Begriffe, mit denen sich komplexe Zusammen-hänge verharmlosen lassen. Da wird der zum Tode verurteilte Häftling zum „Todeskandidaten“, der Angriffskrieg zum „Luftschlag“ und ungerechte Gesetze werden „nachgebessert“. Die Journalisten Sebastian Pertsch und Udo Stiehl wollen den Nebel lüften. S. Pertsch, U. Stiehl: So lügt man mit Sprache. München: Piper, 256 Seiten, 9,99 €. Graphic Novel des Jahres Nach den Sommerferien kehrt der blon-de Junge mit seiner Familie nach Syrien zurück, um dort zur Schule zu gehen und ein richtiger Araber zu werden – wie sein Vater. Schon der erste Band der gezeichneten Erzählung über eine Kindheit zwischen arabischer und westlicher Welt wurde ein internationaler Erfolg, gefeiert von Kritik, Lesern und Schriftstellern. Riad Sattouf gehört „zu den besten Zeich-nern seiner Generation“ (L’Obs). R. Sattouf: Der Araber von morgen, Bd. 2, Eine Kindheit im Nahen Osten (1984 – 1985). München: Knaus, 160 Seiten, 19,99 €. Kunstraub und Komplott Der Geheimagent und Restaurator Ga-briel Allon hilft der italienischen Polizei bei einem kniffligen Fall: Ein krimineller Kunstsammler wurde brutal in seiner Villa ermordet. Ausgerechnet Gabriels langjähriger Weggefährte Julian Isher-wood gilt als Hauptverdächtiger. Um dessen Unschuld zu beweisen, muss Allon den wahren Täter aufspüren. D. Silva: Der Raub. Hamburg: HarperCollins Germany, 415 Seiten, 19,90 €. Antike Reize Sogar im Herzen der Bankenmetropole Frankfurt oder inmitten des Tarnower Waldes in Mecklenburg-Vorpommern haben sich Hinterlassenschaften unserer Geschichte erhal-ten. Manche Funden wurden geborgen und sind heute in Museen ausgestellt, darunter drei Gräber aus Eulau, die Anhaltspunkte für einen Mord aus der Kupferzeit lieferten. Die übrigen Bundesländer warten u. a. mit römischen Wallanlagen, oder germanischen Siedlungen auf, sodass sich jedem Leser Orte in der Nähe zum Besuch anbieten. Lagepläne, weiterführende Literatur, Kontaktdaten und Adressen von Museen erleich-tern den Zugang zu den Stätten. W. Letzner: 50 weitere archäologische Stätten in Deutschland – die man kennen sollte. Mainz: Nünnerich-Asmus, 192 Seiten, 24,90 €. 123


geniessen_und_reisen_02_2016
To see the actual publication please follow the link above