Page 89

geniessen_und_reisen_02_2015_neu

Gegrillter Putenspieß mit Cranberry-Dip (für 4 Personen) 1 Scheibe Ananas aus der Dose, 1 Bio Limette, 200 g Salatmayonnaise, 50 g Joghurt, 2 TL Kurkuma, ½ TL Sambal Oelek, Salz, 50 g getrocknete Cranberries, 400 g Putenschnitzel, 1 große Zucchini, 2 rote Zwiebeln, 4 TL Öl, Holzspieße, Salz Ananas fein schneiden. Schale der Limette mit einem Zestenreißer in Streifen abziehen (oder abreiben). Saft auspressen. Salatmayonnaise mit Joghurt, der Hälfte Limettensaft, Kurkuma und Sambal Oelek verrühren. Mit Salz ab-schmecken. Ananas, Cranberries und Limetten-schale untermengen. Putenschnitzel in große Würfel schneiden. Zucchini abspülen, putzen und in dicke Scheiben schneiden. Zwiebeln pellen und vierteln. Zutaten im Wechsel auf leicht geölte Spieße stecken und etwas mit Öl bepinseln. Spieße auf dem heißen Holzkohlengrill ringsum in etwa 12-15 Minuten grillen. Spieße mit etwas von dem restlichen Limettensaft beträufeln und mit Salz würzen. Zusammen mit dem Cranberry-Dip servieren. Gegrillter Saibling mit Macadamiafüllung (für 4 Personen) 4 Saiblinge (ca. 300 g), 150 g australische Macadamianüsse, 2 Chilischoten, 1 Bio-Limette, 1 Bund Koriander, 4 kleine Bananenblätter, 2 Zwiebeln, 100 g Möhren, 2 EL Öl, 1 Sternanis, 1 TL Kurkuma, 1 TL Curry, 1 TL Kumin, ½ TL Zimt, 1 TL Salz, 250 ml Kokosmilch, 1 Bio Limette, 1 EL Rohrzucker, 150 g gem. Babysalat, 3 Pink Grapefruit, 5 EL Mangosauce, 2 EL Olivenöl, Salz, Chili Saiblinge waschen und mit dem Haushaltstuch abtrocknen. Macadamianüsse grob hacken und in einer beschichteten Pfanne goldbraun rösten. Chilischoten entkernen und fein hacken. Limet-te in feine Scheiben schneiden. Koriander wa-schen, von den Stielen zupfen und fein schnei-den. Die Hälfte der Macadamianüsse und des Chilis und den ganzen Koriander mischen. Die Saiblinge mit der Macadamiamasse füllen. Mit Limettenscheiben belegen. Saiblinge je-weils in Bananenblätter wickeln und mit einem Band fest zubinden. Zwiebeln abziehen und fein würfeln. Möhre schälen und ebenfalls fein würfeln. Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebeln, Möhren und restlichen Chili darin glasig düns-ten. Sternanis, Kurkuma, Curry, Kumin, Zimt und Salz zufügen. Kurz weiterdünsten und mit Kokosmilch ablöschen. Rohrzucker, abgeriebe-ne Limettenschale und Limettensaft zufügen. Ca. 10 Minuten dünsten. Babysalat waschen und trocken schleudern oder auf einem Sieb abtrocknen lassen. Grapefruitschale dick abschälen, so dass die weiße Haut dabei entfernt wird. Filets aus den Trennhäuten schneiden, den Saft dabei auffangen. Filets zu dem Salat geben. Grapefruitsaft, Mangosauce, Olivenöl, Salz und Pfeffer verrühren. Saiblinge auf dem heißen Grill rundherum ca. 12-15 Minuten grillen. Dressing über den Grapefruitsalat geben und vorsichtig mischen. Mit restlichen Macadamianüssen bestreuen. Salat und Sauce zum Fisch servieren. Gegrillte Lammlachse auf Chicoree-Nektarinensalat (für 4 Personen) 600 g Neuseeland Lammlachse, 1 Knoblauch-zehe, 4 Stiele Zitronenthymian, Pfeffer, 1 rote Chilischote, 1 unbehandelte Orange, 3 EL Aceto bianco, 5 EL Walnussöl, Salz, 1 Prise Zucker, 300 g rosé Chicoree, 3 reife Nektarinen, ½ Bund Minze, 1 Bund Koriander Lammlachse waschen und trocken tupfen. Knoblauch schälen und fein hacken. Thymian von den Stielen zupfen. Lammlachse mit Knoblauch, Thymian und grob gemahlenem Pfeffer einreiben. Chili entkernen und fein hacken. Schale von einer halben Orange abreiben, Saft auspres-sen. Orangensaft, Orangenschale, Chili, Aceto bianco, Öl, Salz und Zucker verrühren. Chi-coree putzen, waschen und den bitteren Strunk herausschneiden. Die einzelnen Blätter längs halbieren. Nektarinen halbieren, Stein entfernen und in Spalten schneiden. Kräuter waschen und trocken schütteln. Blätter von den Stielen zupfen und zum Salat geben. Lammlachse rundherum ca. 8 Minuten grillen oder mit etwas Olivenöl in einer Grillpfanne grillen. Inzwischen die Salatzutaten mit der Vinaigrette mischen. Lammlachse salzen und in Scheiben schneiden. Zum Salat servieren. Dazu Ciabatta reichen. Gegrilltes Gemüse mit Halloumi und Senfsauce (für 4 Personen) 1 kleine Aubergine, 2 Zucchini (ca. 400 g), 1 rote Paprikaschote, 1 gelbe Paprikaschote, 1 Knoblauchzehe, 3 EL Löwensenf mittelscharf, 1 Prise Zucker, 5-6 Basilikumzweige, 8 EL Olivenöl, 400 g Halloumi (zypriotischer Grillkäse), 20 schwarze Oliven Aubergine schräg in etwa 2 cm dicke Scheiben schneiden, jeweils mit einer Prise Salz bestreu-en und übereinander stapeln. Paprikaschoten vier-teln und putzen, Zucchini in 2 cm dicke Scheiben schneiden. Den Knoblauch schälen, fein hacken und an-schließend mit dem Senf, 3 EL Olivenöl und Outdoorküche 2 EL Wasser verrühren, dann mit Zucker und Salz abschmecken. Die Basilikumblätter von den Stielen zupfen, nicht zu fein hacken und unter die Sauce rühren. Die Auberginenscheiben leicht zusammendrü-cken, damit das Wasser austritt, mit Küchenpa-pier trockentupfen, auf beiden Seiten dünn mit Öl bestreichen und auf dem heißen Grill je nach Hitze beidseitig ca. 3-5 Mi-nuten grillen. Papri-kaviertel ungesalzen auf den Grill legen und ca. 10 Mi-nuten garen. Zucchinischeiben ebenfalls dünn mit Öl bepinseln und auf beiden Seiten je 3-5 Minuten grillen. Den Grillkäse in 2 cm dicke Scheiben schnei-den, dünn mit Öl bestrei-chen und von beiden Seiten grillen. Das gemischte Gemüse und den Käse auf Tel-lern anrichten, mit der Sauce beträufeln und mit Oliven und Basilikumblättchen umlegen. Das Gericht genießt man am besten mit Fladen-brot oder Baguette. Tipp: Mit dieser Senfsauce schmeckt auch To-matensalat hervorragend. Gegrillter Lammnacken mit Petersilien-Zitronenpesto (für 4 Personen) 8 Neuseelandlamm-Nackenkoteletts (ca. 800 g) Pesto: 40 g Cashewnüsse, 1 großes Bund glatte Petersilie, 1 Chilischote, 1 Knoblauchzehe, 1 unbehandelte Zitrone, 4 getrocknete Tomaten, 50 g geriebenen Manchego oder Parmesan, 9 EL Olivenöl, Salz, 1 Prise Zucker Salat: 500 g weißer Spargel, 500 g grüner Spargel, 1 Bund Rucola, 200 g kleine Tomaten, 3 EL Aceto balsamico, Pfeffer Cashewnüsse in einer beschichteten Pfanne goldbraun rösten. Petersilie waschen, trocken tupfen und von den Stielen zupfen. Chilischote entkernen und grob schneiden. Knoblauch schälen. Zitronenschale abreiben. Saft einer halben Zitrone auspressen. Getrocknete To-maten grob hacken. Petersilie, Cashewnüsse, Chili, Knoblauch, Zitronenschale und Tomaten in einen Blitzhacker geben und grob hacken. Kräuter-Tomatenmischung mit Manchego, 3 EL Olivenöl, Zitronensaft, Salz und Zucker verrüh-ren und abschmecken. Spargel waschen und schälen, die Enden abschneiden. Spargel in sehr Schräge Stücke schneiden. Rucola putzen und waschen. Toma-ten waschen und halbieren. Balsamessig mit 3 EL Olivenöl, Pfeffer, Salz und 3 EL Pesto verrüh-ren. Restliches Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und den Spargel darin unter Wenden ca. 4-5 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer bestreuen. Lammnackenkoteletts mit Pfeffer bestreuen und auf dem vorgeheizten Grill oder mit etwas Olivenöl in einer Grillpfanne rundherum ca. 4 Minuten grillen. Inzwischen Spargel mit Ruco-la, Tomaten und Vinaigrette mischen. Koteletts mit Salz bestreuen und mit dem Pesto bestrei-chen und mit dem Spargelsalat servieren. 89 Foto: Cranberry Marketing Committee/mk2


geniessen_und_reisen_02_2015_neu
To see the actual publication please follow the link above