Page 45

geniessen_und_reisen_02_2015_neu

die Inselluft, das Klima oder ist es die gelassene, humorvolle Mentalität, die sich nicht aufregt, die das Leben wohlwollend und tapfer akzeptiert? Man munkelt, daran sei auch noch der einheimische Schnaps Awamori beteiligt, der nach einem jahrhundertealten Prozess hergestellt wird. Für die über 40 Hersteller Okinawas ist es eine besondere Kunst, bei nur vier gleichen Zutaten feine Geschmacksunterschiede herzustellen, durch Polieren der Reiskörner oder ein paar Grad mehr Wärme oder Kälte. Die alte Methode der Lagerung in Keramikgefäßen bringt einen noch besseren Geschmack, demzufolge töpfert der Inhaber von Chuko, Herr Oshiro, professionell seine Keramikgefäße selber. Das Altern verläuft darin angenehmer, der Awamori wird runder, balancierter und ist bis über 100 Jahre lagerfähig. Eine nette Sitte gibt es. Bei der Geburt eines Kindes wird Awamori in ein Keramikgefäß gefüllt, und mit dem Fuß- und Handabdruck des Babys sowie guten Wünschen versehen. Bei Volljährigkeit bekommt man dann seinen ureigenen, wohl abgerundeten Awamori. Das gleiche gilt für Hochzeiten: Auf der Flasche vermerkt man einen Wunsch, und sollte man nach einer bestimmten Zeit noch verheiratet sein, kann man den in Würde gealterten Awamori gemeinsam trinken. Die Trauminsel Eine knappe Flugstunde von Naha entfernt liegt im Süden eine der schönsten Inseln Okinawas: Ishigaki mit seinen umliegenden kleinen malerischen Inseln. Allein schon der Landeanflug ist atemberaubend. Wie eine Kette umrundet das Korallenriff die Insel. Tiefblauer Pazifik, dahinter die weißen Schaumkronen der sich an den Riffen brechenden Wellen, und danach bis an die Küste türkisfarbenes Lufthansa Hotels,seichtes Wasser, so klar, dass Beachcomber-man selbst vom Flugzeug aus die Korallen auf dem Meeresboden sehen kann. Etwas Besonderes ist auf dieser Insel Fotos:ein Besuch der Salzfabrikation mit dem dazugehörenden Spa. Gewonnen HOLIDAY LAND verreisen. entspannen. loslassen wird es aus einer Bucht, deren Boden mit Korallen und Algen übersät ist und die von Gebirgsbächen des höchsten Berges Okinawas gespeist wird. Es ist eines der energiereichsten und reinsten Meersalze Japans, wenn nicht der ganzen Welt und ähnelt in seiner Konsistenz unserem Puderzucker. Im angegliederten Spa liegt man in konzentriertem Salzwasser und erhält abschließend eine Salzmassage, deren wohltuend, heilende Wirkung noch Tage lang spürbar ist. Die Kabira-Bucht ist mit ihrem einzigartigen Farbenspiel und mit romantisch vorgelagerten kleinen, reizvollen Inseln eine Augenweide. Zu meiner Überraschung befindet sich hier ein Club Med, der in einem Gesamtpaket mit Sport, Animation und gutem Essen ein erstklassiges Urlaubserlebnis zu vernünftigen Preisen anbietet. Ganz unspektakulär und bescheiden gibt es in der Kabira-Bucht eine der berühmtesten Perlenzuchten, die Ryukyu Pearl Company. Ihr gelang es nach 18-jähriger Forschung als erste in der Welt, die schwarze Perle zu züchten. Auf Ishigaki finde ich einen weiteren Deutschen, Yuuri, der aus Liebe zum Land einen japanischen Namen angenommen hat. Er ist ein ausgezeichneter Fremdenführer und betreibt eine kleine Familienpension das „Ai no Yado“. Wer kein Abenteuer-Tourist ist und lieber auf gehobenem Niveau mit individuell abgestimmtem Programm reist, findet sicherlich Vorschläge bei „Atelier Voyage“ in München. Vom beeindruckenden Hafen Ishigakis aus erreicht man im Halbstundentakt verschiedene kleine malerische Inseln. Eine davon ist Taketomi, hier befindet sich ein komplett erhaltenes kleines Dorf im Ryukyu-Stil. Es gibt keinen Autoverkehr, die Gäste leihen sich ein Fahrrad oder buchen eine Fahrt mit einem von einem Wasserbüffel gezogenen Wagen, begleitet von den sanften Klängen eines einheimischen Ryukyu Sängers. Dazu kommt frei Haus eine völlig unberührte Natur, und am Sternenstrand finden Adleraugen auch Sandkörnchen in Sternenform. Sayonara Okinawa. Marion Büstorf  Orientalischer Luxus:  Das Royal Palm Marrakech ist Mitglied der Leading Hotels of the World geworden. Das weltweit anerkannte Güte- und Luxussiegel zeichnet Hotels für an-spruchsvolle Standards und beste Be-dingungen aus. Mit diesem Gütesiegel folgt das Beachcomber Haus seinem Schwesterhotel Royal Palm Mauritius, das bereits seit fast 30 Jahren ein Leading Hotel of the World ist, und das erste Mitglied im Indischen Ozean war. www.beachcomber-hotels.com  Mehr als nur Strand:  Entdecken Sie beim nächsten Thailandurlaub faszinierende Orte und Er-lebnisse mit einheimischen Guides fernab der üblichen Touristenrouten. Auf www.takemetour.com bie-ten lokale Spezialisten in-dividuelle Touren und Aus-flüge an, die Sie sonst nicht über Reisebüros buchen können. Möchten Sie z. B. wissen, woher der Fisch oder frisches Seafood für das Abendessen herkommt? Adisak Samart in Ranong führt Sie „behind the scenes“. Besuchen Sie mit ihm idyllische Fischfarmen, fahren Sie zum Fischen hinaus, und genießen Sie die noch ursprüngliche Region Ranong mit National Parks, heißen Quellen und Fisch & Seafood satt. www.takemetour.com/trip/seafood-and-fish-farm berger´s reisen Berg-am-Laim-Str.57 • 81673 München Telefon 089/4313024 • Telefax 089/434762 www.bergers-reisen.de


geniessen_und_reisen_02_2015_neu
To see the actual publication please follow the link above