Page 97

geniessen_und_reisen_01_2017

Der Stapler und Sammler Die Menschen in dieser Kategorie sind auf einer Mission. Sie wollen mög-lichst alles am Buffet ausprobieren und auf so wenig wie möglich verzichten. Je größer die Auswahl, desto schwieriger die Aufgabe. Ein erfahrener Stapler balanciert schon mal drei Teller mit rekordverdächtig hohen Essensbergen zurück zum Tisch. Ganz zufrieden sind die Sammler mit der Ausbeute nie. Und während das Vanilleeis auf dem vollen Teller schon langsam ins Chili con carne fließt, beobachtet er weiterhin die Aktivitäten am Buffet. Der Wissbegierige Die harmloseste Variante des wissbegierigen Typs ist der Un-entschlossene. Er schaut und starrt lange aufs Buffet ohne eine Entscheidung zu treffen. Der Bedenkenträger nervt da schon etwas mehr: Er lässt sich nicht einfach alles vorsetzen, nein, er will immer auch wissen, was er genau bekommt. Das führt zu Nachfragen. Das gleiche Verhaltensmuster zeigt sich beim an sich sympathischen Entdecker, der in anderen Ländern gerne auch kulina-risch seinen Horizont erweitert. Und dann gibt es noch den unbeliebtesten Hobby-Querulanten. Dieser beschäftigt die Servicekräfte mit Extrawünschen, weil er etwa eine offensichtlich nicht verfügbare Beilage wünscht. Der Optimierer Eine ganz besondere Spezies am Buffet ist der Optimierer. Wer es mit ihm zu tun bekommt, muss sich in Geduld üben. Besonders dünnheutige Gäste, die in der Schlange so nah hinter ihm stehen, dass sie jeden seiner Handgriffe beobachten müssen, sollten zur Ent-spannung ein fröhliches Liedchen trällern. Denn der Optimierer lässt sich am Buffet Zeit, und zwar sehr viel Zeit. Mit der Präzision eines Chirurgen operiert er an der offenen Erdbeerschale und löffelt präzise die größte ihrer Art auf den Tellerrand. Daneben drapiert er ein winziges Minz-blatt als farblich ansprechenden Kontrast, dessen Unterseite er vor-her mit einer ausgefeilten Gabeltechnik auf etwaige Schönheitsfehler untersucht hat. In Ermangelung einer Lupe beugt sich der Optimierer bei seiner Analyse meist so weit nach vorne, dass er sämtliche Lebens-mittel nicht nur optisch, sondern gleich auch im Hinblick auf Geruch und Konsistenz überprüfen kann. Reisen 97


geniessen_und_reisen_01_2017
To see the actual publication please follow the link above