Page 96

geniessen_und_reisen_01_2017

Reisen Wenn die Jagd beginnt Wer kennt das nicht? Selbst die zivilisiertesten Menschen verwandeln sich in drängelnde, nervige oder jagende Hotelgäste, sobald es ans Hotel-Buffet geht. Der Drängler Vor diesem Typen muss man sich in Acht nehmen. Der Drängler ist oft nicht nur ein Wesen ohne großes Mit- oder Feingefühl, sondern auch meist physisch eine echte Herausforderung für andere Hotel-gäste. Da gibt es den unverschämten Bären, der sich mit Masse und Kraft gegen allen Widerstand ans Buffet drängt. Oder die Katze, die sich elegant und fast unsichtbar mit einem einnehmenden oder ent-schuldigend- ahnungslosen Lächeln durch die Schlange fädelt. Aber auch der Geier ist vielen Menschen bekannt. Er kreist schon bei verschlossenen Türen um das Restaurant. Ärgernis empfinden viele Gäste ebenfalls bei dem eher harmlosen Rindvieh, das auto-matisch zu seiner Herde am Anfang der Schlange auf-schließt. Abschlie-ßend darf der Fuchs in keinem Fall ver-gessen werden. Der verbale Vordrängler, der immer eine passende Ausrede parat hat, um bloß schnell an die Objekte seiner Be-gierde zu gelangen. Die gute Erziehung ist schnell vergessen, da-für wächst der Ehrgeiz das Beste auf den Teller zu bekommen. Das Reisebewer-tungsportal HolidayCheck hat sich diese Menschen genauer angeschaut und vier unange-nehme Buffet-Typen identifi-ziert, denen garantiert jeder schon einmal begegnet ist. 96 1/2017 Illustrationen: HolidayCheck AG


geniessen_und_reisen_01_2017
To see the actual publication please follow the link above