Kreuzfahrtten: Hilfreiche Tipps für den Trip

geniessen_und_reisen_01_2017

Allein im Jahr 2015 reisten 1,8 Mio. Deutsche über die Weltmeere. Doch welches Schiff ist das Richtige, wie be-reite ich mich auf die große Fahrt vor und was hilft bei Seekrankheit? Damit die Kreuzfahrt zum entspannten Reise-Erlebnis wird, gibt die Reiseex-pertin Birgit Dreyer von der Europäischen Reise-versicherung hilfreiche Kreuzfahrttipps. Die Spannbreite bei den Kreuzfahrt-schiffen ist groß. Umso wichti-ger ist die Frage, welcher Typ Schiff der richtige ist und wel-che Häfen angefahren werden sol-len. Grundsätzlich sind Einrichtung, Atmosphäre, Preis und Route von der Größe des Schiffes abhängig. „Kleinere Schiffe sind oft persönlicher und steuern exotischere Ziele an. Dafür sind sie meist auch deutlich teurer als Megaliner. Wer eine Pool-Landschaft, großzügige Sonnendecks und ein umfassendes Unterhaltungsangebot wünscht, sollte Clubschiffe buchen“, weiß die Reiseexper-tin. Zudem entscheidet die richtige Kabinenwahl darüber, ob man sich an Bord wohlfühlt. Die ge-nerelle Entscheidung hierbei ist zunächst: Innen-, Außen- oder Balkonkabine? Ein Blick auf die on-line einsehbaren Deckpläne des Schiffes und auf die Preisliste hilft bei der Entscheidungsfindung. Aber Achtung: „Bei der Formulierung ‚einge-schränkte Sicht‘ ist Vorsicht geboten. Hier kann ein Rettungsboot vor dem Fenster den Ausblick verdecken“, rät Birgit Dreyer. Zudem spielt die Kabinenwahl bei Seekrankheit eine entscheiden-de Rolle. Der Tipp der Expertin: „Um Seekrankheit zu vermeiden, sollte man eine Kabine wählen, die zentral und auf einem unteren Deck liegt. Hier spürt man das Schwanken des Schiffes bei starkem Seegang am wenigstens. Viele moder-ne Auf hoher See Kreuzfahrten sind beliebt wie nie zuvor. Um die Welt entspannt entdecken zu können, hat Reiseexpertin Birgit Dreyer hilfreiche Tipps. Schiffe verfügen zudem über Stabilisatoren.“ Prinzipiell gilt die Regel: Je größer das Schiff, des-to geringer der wahrgenommene Seegang an Bord. Generell kann man mit Ingwer in Form von Tabletten gegen Seekrankheit vorbeugen. An alles gedacht? Die Kreuzfahrt ist gebucht und die Tage bis zur Abreise sind gezählt. Jetzt heißt es: Koffer packen. Doch was gehört ins Gepäck für eine Schiffsreise? Neben klassischen Dingen wie Reisedokumenten und passender Kleidung gehören auch eine Reihe praktischer Gegenstände in den Koffer. Jeanet Schreiter, Kreuzfahrtexpertin bei Dreamlines, gibt Tipps für den Urlaub auf hoher See. 1. Neben einer kleinen Handtasche für den Abend sollte eine praktische Tasche oder ein Rucksack für Tagestouren nicht fehlen: Kamera, Sonnen-creme und Verpflegung lassen sich darin prak-tisch verstauen. 2. Was trocken bleiben soll oder auslaufen könnte, in wiederverschließbare Tüten verpacken. 3. „Je nach Kabinenlage und Seegang sind Ohr-stöpsel ein Wundermittel für einen geruhsamen Schlaf. Ich persönlich habe sie immer dabei“, erklärt Jeanet Schreiter. 4. Da es an Bord keine Plastikflaschen gibt, emp-fiehlt es sich eine Trinkflasche mitzunehmen. 5. Oft gibt es in den Kabinen nur wenige Steck-dosen für Eurostecker. Bei zwei oder mehr Rei- 70 1/2017


geniessen_und_reisen_01_2017
To see the actual publication please follow the link above