Page 59

geniessen_und_reisen_01_2017

feuert bis der Zug wieder in den Bahnhof von Fort William einfährt. Während der Fahrt gibt es Tee und Shortbread. Gern stößt man mit seinen Mit-reisenden traditionell gälisch mit einem Whisky an – mit einem herzhaften „Slàinte Mhath“ (sprich: Slan-tchi Wah), was so viel bedeutet wie „Auf die Gesundheit!“, und erfreut sich an neuen Zugbe-kanntschaften, darunter nicht nur Eisenbahnlieb-haber, sondern auch zahlreiche Harry-Potter-Fans. Whisky zum Trail Schottland umfasst insgesamt fünf Whiskyregio-nen: Speyside, Highland, Lowland, Campbeltown und Islay. Aus der Region Highlands stammen et-was würzigere, kräftige und sehr komplexe Whis-kys. Da die meisten Highland-Brennereien an der Küste liegen, weisen viele leicht salzige Noten vor. Die renommierte Whiskyroute verläuft durch eine der bekanntesten Whiskyregionen des Landes, Speyside in den Highlands. Große und bekann-te Produzenten wie Chivas Regal, Glen Grant, Glenfiddich oder The Glenlivet liegen an der Stre-cke. Wer schon immer mal wissen wollte, wo der legendäre Chivas Regal herkommt, sollte die Ge-gend hier erkunden. Der Weg zu ihm führt in eine wunderbar grüne und fruchtbare Region um den schottischen Fluss Spey, bekannt durch seine blu-migen, fruchtigen Whiskys. Es ist die Region mit den meisten aktiven Brennereien. Sie gilt als die Whisky-Hochburg Schottlands, da sich hier die meisten Mälzereien, Böttchereien und Blender, d. h. unabhängige Abfüllbetriebe, befinden. Jetzt aber auf zur Strathisla Distillery in Keith, die den berühmten Chivas Regal hervorgebracht hat. Der Name leitet sich vom Fluss Isla ab, der nahe der Brennerei vorbeifließt. Sie liegt am schotti-schen Whisky Trail und ist von März bis Oktober für Besucher geöffnet. Ann Miller, ihres Zeichens Internationale Markenbotschafterin für Scotch Whiskies bei Chivas Brothers Limited, führt sach-kundig durch die Brennerei und erklärt bei der an-schließenden Verkostung, worauf es beim Whisky und seinem Genuss ankommt. Das Wort „Whis-ky“ kommt von der gälischen Bezeichnung, „Uis-ge Beatha“, was übersetzt „Wasser des Lebens“ bedeutet. Man unterscheidet in die Kategorien Blended Whisky, Blended Malt Whisky, Bourbon, Rye, Grain, Single Malt Scotch Whisky und Irish Whisky. Zum Herstellen werden nur vier Kompo-nenten benötigt: Wasser, Gerste für den Scotch Whisky, Hefe und viel Zeit, so ihre Einführung. Im Jahr 1801 eröffneten die Brüder James und John Chivas (Chivas Brothers) in Aberdeen ihr Handels-unternehmen für Whiskys und Lebensmittel. Be-reits seit dem Ende des 19. Jahrhunderts interna-tional vertrieben, ist ihr Whisky „der berühmteste Premium-Whisky“ und das Unternehmen der Fotos: Polster, Visit Scotland


geniessen_und_reisen_01_2017
To see the actual publication please follow the link above