... schlemmen und verkosten ... - Berlin: Futtern wie bei Muttern / Das Haupstadt-Kochbuch - ... Spitzenköche exklusiv ... - Robert Havemann Lisa Meyer, Restaurant Rosa Lisbert, Berlin

geniessen_und_reisen_01_2017

Futtern wie bei Muttern Die kulinarische Bandbreite Berlins reicht von asiatisch bis arabisch, von einfach bis ausgefallen, gerne aus aller Welt. Doch „Das isst Berlin“, das Kochbuch zur Hauptstadtkulinarik, würdigt auch die Klassiker. Was isst Berlin, oder sollte die Frage genauer lauten, wie isst Berlin? Die Autoren des Buches haben sich dazu auf kulinarische Erkundungstour durch Berlin und seine Küche gemacht. Herausgekommen ist dabei ein Kaleidoskop der besonderen Art: Eine vergnügliche Informationsfibel über die gastronomischen Vorlieben einer auf 4 Millionen Einwohner zugehenden Metropole, denn die Stadt wächst und das in rasantem Tempo. Berlin wird dabei zu einem kulinarischen Schmelztiegel globaler Genüsse, bleibt sich aber gleichzeitig stets selbst treu. Die deutsche Küche und Berliner Spezialitäten – futtern wie bei Muttern. Das Buch liefert dazu einen Querschnitt durch die Bandbreite der Stadt – gibt aber auch echten Klassikern wieder ein Gesicht. Echte Dauerbrenner Die Altberliner Küche zeichnet sich durch Schlichtheit und Bodenständigkeit aus. Für Gäste, die Wert auf deftigen Geschmack legen, sind die Berliner Restaurants genau das Richtige. Ob z. B. Strammer Max, grüne Bohnen mit Speck, oder Hackepeter auf Schrippe und Schabefleisch oder Eier mit Mostrichsauce und Quetschkartoffeln, Havelzander mit Dillkartoffeln und Linsen-Spätzle vom Kollwitzplätzle. Sie stehen dafür, genauso wie die Kohlrouladen von Frau Süssbier, das Hühnerfrikassee vom Uckermärker Freilandhuhn, die Königsberger Klopse, oder Kartoffelpüree und Apfel-Rote-Bete-Salat. Von Frühstück bis Mitternachtshappen präsentiert dieses außergewöhnliche Kochbuch 90 Spezialitäten Berlins: Traditionsgerichte, aber auch Streetfood-Hits und neueste Trends. Reportagen zu Historie und Vielfalt in Berlins Küchen, auf den Straßen und in den Imbissen der Stadt runden dieses Kochbuch ab und fangen die Atmosphäre der Hauptstadt ein. Diese Mischung für alle Berlin-Fans ist den Autoren Manuela Blisse, Uwe Lehmann und Rose Marie Donhauser zu verdanken. Letztgenannte ist ein bekanntes Gesicht in der Berliner Gastroszene. Ist 18 1/2017 Photos: © Dorling Kindersley Verlag /Nicola Walsh


geniessen_und_reisen_01_2017
To see the actual publication please follow the link above