Versicherungstipp

first_class_06_07_2016

Foto: privat Jetzt bis zu 500,- € Vertrauens-bonus* Fünf Sterne für einen sorglosen Arbeitsalltag • Sprichwörtliche Produktqualität • Höchste Reinigungsleistungen • Perfekte Reinigungsergebnisse • Maximale Energiee zienz • Beste Serviceleistungen Info: 0800 22 44 644 www.miele-professional.de/vertrauensbonus *Aktion „Vertrauensbonus“ nur für kurze Zeit Als gewissenhafter Kaufmann prü-fen Sie regelmäßig die Konditio-nen Ihrer Lieferanten. Das hat nichts mit Illoyalität gegenüber langjähri-gen Partnern zu tun – aber Sie müs-sen wissen, wo sie preislich stehen. Erst mit diesen Informationen sind Sie in der Lage, Service, Reklamationsbearbeitung und Lie-fergeschwindigkeit wirtschaftlich zu bewerten. Natürlich vergleichen Sie „Äpfel mit Äpfeln“. Bei Äpfeln, Toiletten-papier oder Markenartikeln wird das – oft mit Hilfe einer der zahlreichen Einkaufsgesellschaften – auch ohne großen Aufwand möglich sein. Beim Einkauf von Versicherungspolicen funktioniert das nur bedingt. Sie kaufen zunächst nur Papier, können weder probesitzen, schmecken, noch anfassen. Versicherte Gefah-ren und Preise lassen sich so nur oberflächlich vergleichen. Wie wollen Sie die Schadensabwicklung eines Versicherers bewerten? An der Regulierung eines Haftpflichtschadens über 500 e oder eines klassischen 5.000-e-Leitungswasser-schadens? In diesen Größenordnungen ist es ein kaufmän-nisches Rechenexempel – solange die jährlichen Beitrags-einnahmen die Schadenszahlungen deutlich übersteigen, ist das Bedingungswerk auch mal sekundär. Ein Indiz für die großzügige Abwicklung von Großschäden ist das aber noch lange nicht. Bei hohen Schadenssummen schaut jeder Versicherer in seine Vertragswerke, prüft u. a., ob vereinbarte Oblie-genheiten und Sicherheits-vorkehrungen eingehalten wurden oder Versicherungs-summen mit den tatsächli-chen Werten übereinstim-men. Um sich finanziell und existenziell richtig abzusichern, brauchen Hoteliers spezialisierte Versicherer. Spätestens hier schließt sich der Kreis: Jetzt kommt es darauf an, was Sie bei Vertragsabschluss eingekauft haben. Ihr Versicherer weiß das selbstverständlich – er hat die Be-dingungen geschrieben. Er weiß vor allen Dingen auch, was er Ihnen nicht angeboten hat und wo er ansetzen muss, um die Schadensverhandlungen zu seinen Gunsten zu beein-flussen. Das ist keine Schwarzmalerei, und es geht auch gar nicht darum, die Assekuranzen zu verunglimpfen. Schon bei Vertragsabschluss besteht keine „Waffengleichheit“: Während der Versicherer primär eigene Interessen wahren will, verfügt der klassische Versicherungsvertreter oft nicht über ausreichend Branchenerfahrung, um die Gestaltung von Vertragswerken zu beeinflussen. Folglich werden häu-fig Standardwerke von Versicherern mit den zuvor beschrie-benen Unwägbarkeiten unverhandelt übernommen. Mosaic Versicherungsmakler GmbH ist seit mehr als zehn Jahren darauf spezialisiert, Versicherungsbedingungen – unabhängig von einer dauerhaften Zusammenarbeit – de-tailliert im Rahmen umfangreicher Gegenüberstellungen und Kommentierungen zu vergleichen. Die Ergebnisse sind „handfeste“ Grundlage für Verhandlungen mit bestehen-den bzw. alternativen Versicherern. Fazit: Konsultieren Sie Spezialisten und holen sich eine Zweitmeinung ein! Die Absicherung zweistelliger Millionenwerte, Ihres Lebenswerkes und der Existenz Ihrer Mitarbeiter ist zu bedeutungsvoll, um sie ungeprüft in die Hand eines einzigen Beraters zu legen. Volker Begas, GGF Mosaic Versicherungsmakler, www.hotelversicherer.de Äpfel und Versicherungsschutz Volker Begas Versicherungstipp


first_class_06_07_2016
To see the actual publication please follow the link above