Page 41

first_class_06_07_2016

Fotos: Stuhlfabrik Schnieder so Annett Timinger weiter: „In letzter Zeit erleben wir auch sehr oft, dass ein größerer Tisch zentral im Restaurant geplant wird – teils auch mit anderer Bestuhlung – der mit einer größeren Gruppe von Gästen sofort sehr lebendig und anziehend wirkt.“ Natur & Retro Neben dem gemeinschaftlichen Ess-Erleb-nis bilden Retro- bzw. Vintage- und natürliche Holz-Designs aktuell das zweite Boom- Thema für die Möbel- und Einrichtungs-spezialisten. So lässt z. B. Go In den Look der 1960er-Jahre mit den Chill-Out-Sesseln wieder aufleben und will mit der Deco-Art- Stuhlserie Komfort- und Eyecatcher-Quali-täten ins Restaurant bringen. Runde, nach unten schlanker werdende Beine sorgen für Eleganz, das Gestell aus Buche oder mas-siver Eiche ist in den Farben Buche natur, Nussbaum, Eiche oder in Schwarz verfügbar. Den Polsterstuhl DS0220 gibt es in drei Kunstleder-varianten: Caffee-braun, Schwarz Essen als Gemeinschaftserlebnis: An großen „Community Tables“ kommen sich Gäste im Restaurant auf entspannte Weise wieder näher. C o l o n i a l s t y l e glänzend und Taupe hell. Eine preisbewusste, designori-entierte Alternative bildet der Stuhl DS0031, mit sichtbarem Zwischensteg in U-Form. Der nussbaumfarben gebeizte Buchenholz-stuhl ist ebenfalls in den drei angesagten Kunstleder-Bezugsvarianten zu haben. Jo-achim Hagen von Objekt M bemerkt: „In der gehobenen Gastronomie werden auffäl-lige bzw. edle Bezugsstoffe wie Leder oder Möbel mit Applikationen wie Ziernägeln gerne bestellt.“ Des Weiteren sieht er bei seinen Kunden „eine Vorliebe für Knopfsteppungen und ausladende, üppige Formen“. Objekt M verbin-det diese beiden Design-Vorlieben mit dem Modell Hamata, wahlweise mit Echtleder oder schimmern-dem Stoff bezogen. Persönlich, entspannt und hochwertig gehen bei der Restaurant-einrichtung also derzeit Hand in Hand. nic www.goin.de, www.objektmoebel24.com www.schnieder.com, de.spahn.eu 6-7/2016 41


first_class_06_07_2016
To see the actual publication please follow the link above