Alles Käse

first_class_06_07_2016

Foto: Bel Foodservice Herr Haßenpflug, sehen Sie neue Trends beim Thema Frühstück? Da wäre die wachsende Beliebtheit von Käse. Zwi-schen 2004 und 2014 ist der Pro-Kopf- Konsum nach den Zahlen des Milchindustrie-Verbandes von 21,9 auf 24,6 kg angestiegen. Diese Liebe zum Käse trifft auf Frühstücksgäste, die oft Vegetarier und Flexitarier sind – laut Vegetarierbund Alles Käse knapp 60 % in Deutschland. Zu-dem gewinnt das „Frühstück to go“ an Bedeutung. Die Verbraucher werden außerdem markenbewuss-ter, was an den Attributen Geschmack, Qualität, Sicherheit und Vertrauen liegt. Diese können genutzt werden, um den Frühstückspreis zu rechtfertigen. Wie reagiert die Bel-Gruppe auf die Entwick-lungen – mit vielen Neuheiten? Das Frühstück ist eine emotionale Mahlzeit, die von Vertrautem lebt. Es geht um Asso-ziationen wie „sich zu Hause fühlen“ und „entspannt in den Tag starten“. Deshalb ho-noriert der Gast Produkte, die er aus seinem Alltag kennt. Mit L e e r d a m m e r als Käse-Marke Nummer 1 in Deutschland wis-sen wir, welche Käseprodukte der Gast zu Hause schätzt. Ein Neuheiten-Beispiel ist das Mini- Babybel-Buffetnetz mit den Sorten Origi-nal, Light und Emmentaler-Art. Welche Rolle spielen Klassiker? Unsere Käse-Klassiker begleiten viele Menschen seit ihrer Kindheit – seit 1977 etwa Mini Babybel mit seiner Snack-Größe, der knallroten Hülle und dem milden Ge-schmack. Da Mini Babybel heute auf fünf Kontinenten und in 76 Ländern erhältlich ist, wirkt seine Markenkraft auch bei inter-nationalen Frühstücksgästen. Zudem ist er hygienisch zu handhaben. Durch die Verpa-ckung in einer Paraffinhülle mit Folie kann er für einen effizienten Wareneinsatz bis zu zehn Tage ungekühlt gelagert werden. Gibt es Abpackungen, mit denen möglichst wenige Abfälle entstehen? Wir bieten viele Käseprodukte in Portionen an, die für das Frühstück geeignet sind. Eine Studie in französischen Schulen zeigt, dass portionierter Käse die Lebensmittel-verschwendung senkt: Nur 6 % des portio-nierten Käses wurden weggeworfen – beim geschnittenen Käse waren es 40 %. Und die Verpackung von Einzelportionen steht nur für ca. 4 % des ökologischen Fußabdrucks. Vielen Dank für das Gespräch! Käse wird beliebter: Bernd Haßenpflug, Key Account Manager Hotellerie bei Bel Deutschland, über Markenvorteile. * Datenbasis: Großverbraucher-Panel Geo Marketing GmbH, Köln, Deutschland 2015, Segment Quark- und Buttermilchdesserts GASTRO ist eine Marke von FrieslandCampina Foodservice. Vielseitiger Begleiter für Hotel-Profi s • Ideal für das Frühstücksbu et oder saisonale Rezeptideen • Besonders cremig mit 20 % Fett i. Tr. • Ohne Zusatz tierischer Gelatine • Frei von kennzeichnungs-p ichtigen Zusatzsto en Produkte, Infos und Ideen unter: www.gastro-foodservice.de Neu vom Marktführer* : Fruchtquark Waldfrucht food


first_class_06_07_2016
To see the actual publication please follow the link above