DNSV - Neuigkeiten aus dem DNSV

Schulverpflegung_03_2013

Deutsches Netzwerk Schulverpflegung e.V. Sie wollen auch Mitglied beim DNSV werden? Weitere Infos über den Verein finden Sie unter: www.schulverpflegungev.net Fotos: Polster, meal-o, DNSV/Kontrastfoto-Schiebel ➘ Am 7. Juni 2013 fand die Ordentliche Mitgliederversammlung des didacta Verbands der Bildungswirtschaft in Mainz statt. Bei den Auslandsaktivitäten arbeitet der didacta Verband eng mit dem Verband Worlddidac zusammen, zu dessen Präsident Prof. Dr. Wassilios E. Fthenakis im vergangenen Jahr gewählt wurde. Schon heute zählen mehr als 250 Unternehmen und Organisationen aus dem Bildungsbereich zu den Mitgliedern, da-runter auch das Fachmagazin Schulverpflegung und das DNSV. Satzungsgemäß wurden in dieser Sitzung der Präsident und die beiden Vizepräsidenten gewählt. Erneut erhielten der Präsident Prof. Dr. Wassilios E. Fthenakis (4.v.l.) und die Vizepräsidenten Fritz Eisele (Bereich: Messe, 3.v.r.) und der Vize-präsident Jürgen Hils (Finanzen, r.) das Vertrauen der Anwesenden. Die Kandidatur des DNSV-Vorsitzenden war diesmal noch nicht erfolgreich, es konnte aber – laut Präsident Prof. Dr. Wassilios E. Fthenakis – ein Achtungserfolg erzielt werden. Die nächste didacta findet von 25. bis 29. März 2014 in Stuttgart statt. dmp ➘Sie wollen mehr über die Jahreshauptversammlung erfahren? www.gastroinfoportal.de/didacta-mainz meal-o Neuer Partner Der Lehrer Uwe Iser-mann entwickelte das didacta Verband Jahreshauptversammlung Konzept für meal-o aus den Erfahrungen an seiner Förderschule in Steinfurt. Seine St.-Elisabeth-Schule ist eine Förderschule in privater Trägerschaft zur schulischen Bildung und Erziehung von ca. 180 Schülern im Alter von 6 bis 21 Jahren mit dem Schwerpunkt geistiger Entwicklung. Als Ganztagsschule neh-men alle Schüler und ein großer Teil der Mitarbeiter am tägli-chen Mittagessen teil, sodass die Abwicklung und Gewährleis-tung der Verpflegung, von der Bestellung bis zur Abrechnung, einer umfassenden Organisation bedarf. Die Philosophie „Aus der Praxis, für die Praxis“ stand für Uwe Isermann im Mittel-punkt bei der Entwicklung. So wurden jüngst auch neue Funk-tionen auf Anregung der Schulen umgesetzt. Er entwickelte eine Art Kantinensoftware und hat damit inzwischen bundes-weit Erfolg. Das DNSV begrüßt sein neues Fördermitglied und freut sich auf die Zusammenarbeit. www.meal-o.com DNSV Wahlprüfsteine Welche Rolle spielt das Thema Schulver-pflegung in der Politik? Das DNSV hat bei allen politischen Parteien im Deutschen Bundestag nachgefragt. „Um eine hochwer-tige Verpflegung der Kinder und Jugendli-chen sicherzustellen, ist eine Verlagerung der Zuständigkeit auf die Bundesebene nicht nötig“, heißt es z. B. von Seiten der CDU & CSU. Die FDP ist sich eines „erheblichen Handlungsbedarfs“ bewusst und das Bündnis 90/Die Grünen sehen für eine flächendeckende und gesunde Kita- und Schulverpflegung „auch die Bundespolitik in der Verantwortung.“ Lesen Sie die ausführlichen Antworten auf: www.gastroinfoportal.de/ Wahlversprechen Uni Vechta Kooperation DNSV und Uni Vechta Mit der Einführung eines Studienfachs zum Thema Ernährungs- und Verbraucherbildung und dem Kompetenzzentrum Schulverpfle-gung gehen das DNSV und die Universität Vechta einen Schritt in Richtung ganzheitlicher Ernährungsbildung. Das gemeinsame Ziel ist die Integration der Ernährungs- und Verbraucherbildung in die Lehramtsausbildung. Im Hinblick auf eine moderne und zukunfts-sichernde Alltags- und Lebensorientierung soll die Aus-, Fort- und Weiterbildung von Lehrern eine stärkere Praxisorientierung erhal-ten. Prof. Dr. Marianne Assenmacher, Präsidentin der Universität Vechta, und Dr. Michael Polster, Vorsitzender des DNSV, unterzeichneten in Berlin dazu eine Kooperationsvereinba-rung. Das DNSV widmet sich deutschlandweit der Verbesserung der Qualität der Schulverpflegung. In der Kooperation ist angedacht, gemeinsam ein integratives „Kompetenzzentrum Schulverpflegung“ (KPZS) aufzubauen. Die konkrete Ausgestaltung der vereinbarten gegenseitigen Unterstützung und Zusammenarbeit soll in einzelvertraglichen Verein-barungen festgelegt werden. Außerdem ist die Einrichtung des Studienfachs „Lebens- und Alltagsökonomie“ an der Universität Vechta geplant. www.schulverpflegungev.net ➘ 12 Schulverpflegung 3/2013


Schulverpflegung_03_2013
To see the actual publication please follow the link above