Page 38

Schulverpflegung_01_2013

Wenn vormittags das Pausenzei-chen ertönt, haben viele Schü-ler des Schulzentrums Hamm West ein Ziel: den ab 9 Uhr geöffneten Kiosk der gemütlich gestalteten Cafete-ria links neben dem Speisesaal der neuen Mensa. Dort warten z. B. frisch belegte Bagels oder Körnerbrötchen, Müsli, frische Salate, Obstsalat oder Türkische Pizza aus Vollkornteig darauf, gegessen zu werden. Zu trinken gibt es u. a. verschiedene Sor-ten Bio-Limonade, Tee und Kaffee aus dem Automaten oder Eistee. „Viele Kinder neh-men von zu Hause nichts mehr mit. Daher bieten wir ihnen hier die Möglichkeit, sich so gesund wie möglich zu ernähren“, er-läutert Klaus Richter, Geschäftsführer von Rebional. Das Unternehmen ist seit Anfang 2012 zunächst für drei Jahre für die Versor-gung der Schulmensa zuständig und setzte sich in einer europaweiten Ausschreibung gegen einige große Mitbewerber durch. In der Regel entscheiden sich Schulen bei der Wahl eines Caterers zu 100 % nach dem Preis. Hier war das anders: der Preisfaktor machte nur 40 % aus, 20 % die Servicequa-lität und 40 % die Produktqualität. Darin enthalten sind etwa die Vorgaben, 20 % der Rohware saisonal und regional zu be-ziehen oder Salat und Rohkost anzubieten. An der Entscheidungsfindung maßgeblich beteiligt war die Oberstudiendirektorin des Märkischen Gymnasiums, Ursula Möhrle, die sich gemeinsam mit dem zuständigen Mitarbeiter des Schul- und Sportamts der Stadt, Elternvertretern und der Schulpfleg-schaft lange beraten hat, um ein für alle Be-teiligten zufriedenstellendes Ergebnis zu er-reichen. „Wir wollten ein abwechslungsrei-ches, nachhaltiges Ernährungskonzept, das schmeckt und dessen Rohstoffe nicht erst durch ganz Deutschland gefahren werden. Anstelle von Suppe oder Dessert galt für uns die Devise ,lieber ein Brokkoliröschen mehr, statt Füllmaterial‘“, erläutert sie. Die größte Schulmensa in Hamm, die auf dem Schulhof des Märkischen Gymnasiums liegt, versorgt neben dem Gymnasium auch die Friedrich-Ebert-Realschule und das Elisabeth-Lüders-Berufskolleg. Im Fokus der Verpflegungsphilosophie steht hier die Qualität und nicht der Preis. Ausgewählte Ausstatter: w Abrechnungssystem: GiroWeb w Geschirr mit Schriftzug: Bauscher w Kombidämpfer: Convotherm w Kühltechnik: Viessmann w Mobile Speisenbuffets und Abräumwagen: Rieber w Spültechnik: Hobart w Tellerspender: Hupfer w Tische und Stühle: Brunner Oase im Alltag Fotos: Theimer, Rebional 38 Schulverpflegung 1/2013


Schulverpflegung_01_2013
To see the actual publication please follow the link above