Page 23

Schulverpflegung_01_2013

Foto: Nubert Der Münchner Stadtrat hat im No-vember 2011 beschlossen, die Verpflegung in den städtischen Kinderbetreuungseinrichtungen von Tiefkühl-Mischkost auf Cook & Chill umzustellen. Die Neurege-lung beinhaltet u. a. die Vorgabe, dass zu-künftig 50 % aller eingesetzten Lebensmittel (Warenwert) in Bio-Qualität eingesetzt wer-den müssen. Die verbleibenden 50 % der Lebensmittel sollten ebenfalls einer nach-haltigen und gesunden Ernährung entspre-chen (= sogenannte „2. Qualitätsstufe“). Um gesicherte Daten für die Umsetzung der geforderten Qualitätskriterien zu er-halten, hat das Referat für Gesundheit und Umwelt „a'verdis“ beauftragt, eine Stu-die zu den Liefer- und Marktbedingungen durchzuführen. Die Mehrkosten wurden auf typische Kita-Essen im vier- bis sechswöchi-gen Speiseplan berechnet. Laut den Ergebnissen ergibt sich bei voll-ständiger Umstellung auf Bio-Eier, Fleisch aus artgerechter Tierhaltung und Fisch aus bestandsschonender Fischerei ein Mehr-preis Für ca. 27 E Mehrkosten im Wareneinsatz pro Jahr und Kind gelingt einer Studie zufolge eine gesunde und nachhaltige Ernährung. MIN-TEC® - Die Branchensoftware für die Schulverpflegung Mehrwert für alle • Für die Schule: Moderne Mensapositionierung – Entlastung der Verwaltung – einfache Abrechnung nach BuT – Schülerausweis als Mensakarte • Für den Caterer: Effiziente Prozessabläufe – sicherer Geldfluss – zentrales Management per Internet • Für die Schüler: Einfache Online-Bestellung, auch per Smartphone – bargeldlose Abwicklung • Für die Eltern: Transparente Buchungs- und Bestellübersicht – sichere Bezahlmöglichkeiten Besuchen Sie uns: didacta Köln 19. – 23. Februar 2013 Halle 6.1 – Stand D85 Ein Unternehmen der Schulte-Schlagbaum-Gruppe www.edv-schaupp.de EDV-Service Schaupp GmbH · Postfach 18 17 · 74308 Bietigheim-Bissingen Fon 0 7142 / 90 10-0 · Fax 0 7142 / 90 10-20 · info@edv-schaupp.de im Wareneinsatz von 0,15 E pro Essen (im Vergleich zu konventionellen Produk-ten: + 12 %). Bei 180 Essenstagen wären dies pro Jahr und Kind ca. 27 E Mehrkos-ten für den Wareneinsatz (ohne MwSt.). Lesen Sie die ganze Studie im Internet auf: www.gastroinfoportal.de/averdis. Grüner Vorreiter Für die Verpflegung der Kinder aller städtischen Betreuungseinrichtungen fordert München 50 % Bio-Lebensmittel. Die Kosten bleiben überschaubar. 1/2013 Schulverpflegung 23


Schulverpflegung_01_2013
To see the actual publication please follow the link above