Page 8

GVmanager_10_2014

Verteilzentrum eröffnet Seit Oktober organisiert Schubert Speisenversorgung von einem neuen Verteilzentrum aus die komplette Patienten- und Mitarbeiterverpflegung des Klinikums Hanau. Frühstück, Abendessen und die im vitamin- und nährstoffschonenden Cook-&-Chill-Ver-fahren hergestellten 700 warmen Mahlzeiten werden im 1.000 m² großen Verteilzentrum in Hanau servierfertig für die Patienten des Hanauer Klinikums vorbereitet. Spezielle Kost-formen – z. B. für Demenzkranke oder bei er-nährungsmitbedingten Krankheiten – bereiten Diät assistenten ebenfalls im Verteilzentrum zu. Auf Wunsch gibt es auch vegetarische Mahl-zeiten oder Halal-Gerichte. „Das neue Verpfle-gungskonzept bringt für Patienten wie Mit-arbeiter einen großen Qualitätssprung beim Regionales aus Rostock Vom 16. bis 19. November bietet die HanseMesse Rostock mit der 25. GastRo eine Produktschau und Ideenbörse für den gesamten Außer-Haus-Markt. Als Fachausstellung für Hotellerie, Gastrono-mie und Gemeinschaftsverpflegung gehört die GastRo seit einem Vierteljahrhundert zu einem wichtigen Branchentreff in den neuen Bundesländern. Snacks und Fingerfood, Wellness, Regionalität und Authentizität, Hightech-Geräte und die Kommunikation mit dem Gast sind aktuelle Themen im Außer-Haus-Markt. Wer sich von diesen Themen inspirieren lassen, sich informieren oder Netzwerke aufbau-en will, der kommt nach Rostock. Auf dem Gelände der HanseMesse präsentieren 250 regionale und nationale Aussteller täglich von 10 bis 18 Uhr ihre Produkte und Dienstleistungen. Abgerundet wird die Messe u. a. durch das Themen-Spezial „Dessert – Vollendung mit Genuss“, in dessen Rahmen Kochshows, Wettbewerbe und Workshops stattfinden. Ergänzend gibt es Vorträge zu Themen wie Zusatzverkäufe oder Kita- und Schulverpflegung, ein Tag steht im Zeichen der Ausbildung. Die Preise für Tageskarten reichen von 3 € für Auszubildende und Studenten über 6 € für Fachbesucher bis hin zu regulären Tageskarten für 12 €. www.messe-und-stadthalle.de Snacks für graue Tage Wie man in der kalten Jahreszeit Salate zu Sattmachern und Flammkuchen und Sand-wiches Sand zu saisonalen Snacks macht, zeigen die wiches Außer-Haus-Experten von Mondelez Deutsch-land Deutsch Professional. Der aktuelle Rezeptservice land Snackeria stellt neue Herbst- und Winterrezepte mit Philadelphia, Kraft Dressings und Feinkost Feinkost-saucen sowie Bull‘s Eye vor. Deftige Snacks saucen wie Philadelphia Flammkuchen mit Birne, Schinken und Gorgonzola oder Bull‘s Eye Blue Cheese Burger sind im Handumdrehen zube-reitet. Das Rezeptheft steht zum kostenlosen Download bereit unter: www.mondelez- deutschland-professional.de. Essen“, erläutert Thorsten Wies von der Ge-schäftsführung des Klinikums Hanau mit Blick auf die neue „Zeitrechnung“ in der Speisen-versorgung, die anbricht. „Die Speisen sollen gut schmecken, appetitlich aussehen und mit ihrem Nährstoff- und Vitamingehalt natürlich auch den Genesungsprozess unterstützen“, egänzt Ernst Sandmann, Geschäftsführer von Schubert Speisenversorgung, die Anforde-rung. Auch mit Blick auf die ökonomischen Rahmenbedingungen, die im Gesundheits-markt herrschen, ist das neue Versorgungskon-zept attraktiv. Vor diesem Hintergrund hat der Caterer bei der Planung der Kapazitäten des Verteilzentrums Raum für Wachstum gelassen. „Hier in der Region liegt viel Potenzial für uns“, ist sich Ernst Sandmann sicher. Der Standort Hanau sei ein idealer Ausgangspunkt, um neue Kunden zu gewinnen. Besonders für Kran-kenhäuser oder Seniorenheime ohne eigene Küche ist das Versorgungsmodell interessant. Mit einem maximalen täglichen Volumen von 1.500 Mahlzeiten hat der Caterer die Möglich-keit, auch anderen Kunden die Belieferung mit im Cook-&-Chill-Verfahren zubereiteten Mahl-zeiten schmackhaft zu machen. www.wisag.de Kampf gegen Verschwendung Unilever Food Solutions, Mitbegründer der Initiative United Against Waste gegen Lebensmittelver-schwendung im Foodservice-Markt, hat seinen Food Waste Service mit einem Online-Tool opti-miert, in dem Köche die anfallenden Speisereste auf den Stufen des Herstellungsprozesses erheben können. Die Daten werden gespeichert und ab dem ersten Update gibt es die Möglichkeit eines direkten Abgleichs mit vergleichbaren Betrieben. Die mitgelieferten Tools, Tipps und Ideen zur Vermei-dung von Lebensmittelverschwendung helfen, die Optimierung gezielt anzugehen und die Rezept- und Menüplanung zu verbessern. Food Waste Service 2.0 ist auch als Online-App verfügbar. www.united-against-waste.de Fotos: Wisag Facility Service Holding, HanseMesse Rostock, Mondelez Deutschland Professional, Unilever Food Solutions Branchenblick 8 GVmanager 10/2014


GVmanager_10_2014
To see the actual publication please follow the link above