Branchenblick - Kurz notiert und aktuell

GVmanager_06_07_2016

Fotos: frischli, Vogeley, Gauls Catering/Anna imm Photography, Schmale Architekten, Studierendenwerk Aachen Branchenblick MARKENSCHAUFENSTER Lieblings Kren PACOJET 2 SWISS EDITION WHEN COOKING BECAME SWISS.TM LIMITED www.pacojet.de Textur, die überzeugt Unter dem Motto „Natürlich kreativ“ startete dieses Jahr erstmalig der Kochwettbewerb von Vogeley. Die Aufgabe der Finalisten bestand darin, ein saisonales Menü zu kochen, das in jeder Komponente den natürlichen Texturgeber von Supro enthält. In der Kategorie Gemein-schaftsverpflegung siegte Linda Weyrauch, stellvertretende Küchenleiterin der Vereinigten Hospitien in Trier, mit einem Menü zur vege-tarischen Schluckkost Bärlauch-Cappuccino, Veggieburger und Schwarzwälder Kirsch neu interpretiert. www.vogeley.de Pop-Up-Catering Mit der Einführung der Pop-Up-Stores in die Event-gastronomie hat Gauls Catering erneut Potenzial bewiesen und einen Trend gesetzt. Die mobilen Über-see- Container sind mit moderner Küchentechnik aus-gestattet. Nur Strom und Frischwasser kommen von außen, alles andere ist an Bord. Angeliefert werden die Container über einen Logistik-Partner per Lkw mit Boardkran. Eyecachter sind die Pop-Up-Stores schon aufgrund ihrer Größe: 6 m lang, 2,5 m breit und 2,58 m hoch. Die integrierte Technik optimiert die operativen Handlungsabläufe. Sie ermöglicht es, die Besucher von Veranstaltungen über längere Zeiträume und ohne Zulieferung auf gleichbleibendem Niveau mit frischen Food-Kreationen zu versorgen. Die Gäste können vor Ort in die einzelnen Themenwelten abtauchen und erleben die Zu-bereitung live – das macht Lust auf Frische und Qualität. Ins-gesamt stehen sechs Container mit vier Food-Themen zur Verfügung: zwei Italia, zwei BBQ und jeweils ein Asia und Coffee & Bakery. Ob Pizzaofen, Schnellbrat-platten, Induk-tionswok oder Backmaster – alles ist integriert. Zusammen mit gro-ßem Stau- und Kühlraum werden die Container zu autarken Food-Inseln. www.gauls-catering.de Grün genießen und genesen Beim Wettbewerb „Das ökologische Kranken-haus“ der Stiftung für Ökologie und Demokratie e.V. erhielten die LWL-Kliniken Münster und Lengerich den 2. Preis in der Kategorie „Kleine Kliniken“ (bis 800 Betten). Thomas Voß, LWL-Umweltmanagementvertreter und GV-Manager des Jahres 2015, nahm den Preis entgegen. Beide Häuser führen eine EMAS-Validierung sowie ein Energiedatenmanagement durch. Zu-dem trägt die Speisenversorgung seit 2005 das EU-Bio-Siegel. www.lwl-klinik-muenster.de Sommer in der Küche Die Sommeraus-gabe der frischli- Rezeptbroschüre „Kreative Küche“ bietet zehn sommerliche Rezepte für herzhafte Hauptspeisen und fruchtige Desserts, die mit saisonalen Zutaten zubereitet werden. Zusatzinformationen bietet ein beigelegtes Poster, das Tipps zu Präsentation und Portionierung am Dessertbuffet gibt. Die Broschüre ist online erhältlich. Auf der Website können GV-Verantwortliche auch Aktionsplakate, Aushänge und Tischaufsteller individualisieren und herunterladen. www.frischli.de Küchentechnik nach Plan Für den Neubau der Zentralen Unterbringungsein-richtung in Neuss, in der bis zu 1.000 Asylbewerber temporär untergebracht werden, übernahm io-Consultants die technische Ausrüstung und Planung der Großküche. Die Ausgaben der Frisch-kostküche mit Eigenproduktion sind so geplant, dass möglichst wenig Rückstau zu erwarten ist. Die Ausgabe erfolgt als One-Line mit drei Anlaufstellen, die Spülküche ermöglicht eine kreuzungsfreie Tablettrückgabe. www.io-consultants.com Gegen die Pappbecherflut Das Studierendenwerk Aachen bietet mit dem MensaCup eine umweltschonende Alternative zum To-go-Becher aus Pappe. Mit der Einführung will das Studierendenwerk einen Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten und der Wegwerfmentalität entgegenwir-ken: Ab sofort gibt es den MensaCup für unterwegs zu kaufen. Wer ihn zur Wiederbefüllung nutzt, zahlt den gewohnten Preis für Kaffee & Co., der Einwegbecher aus Pappe kostet 10 ct extra. Der Cup ist zudem bruchstabil, spülmaschinenfest und mikrowellengeeignet. www.studierendenwerk-aachen.de 6 GVmanager 6-7 /2016


GVmanager_06_07_2016
To see the actual publication please follow the link above