Branchenblick - Kurz notiert und aktuell

GVmanager_03_2016

Übersicht per Pyramide Branchenblick Italienische Wissenschaftler haben Ernährungsgrafiken von 34 europäischen Länder verglichen. Um ihre Ernährungsemp-fehlungen zu illustrieren nutzen zwei von drei Ländern eine Pyramide, in die fünf oder sechs Lebensmittelgruppen z. B. in unterschiedlich dicken Schichten eingebaut werden. Aufgrund geografischer und kultureller Gegebenheiten ist jedoch die Klassifizierung der Lebensmittel unter-schiedlich. In ihren zentralen Botschaften stimmten die Pyramiden dagegen überein. Die Wissenschaft-ler prüften auch, ob die empfohlenen Lebens-mittel erschwinglich, zugänglich und vielfältig sind. Das grafische Material solle klar und verständlich sein, was oft nicht der Fall sei. Als Positivbeispiel führen die Autoren die aid-Ernährungspyramide an. www.aid-ernaehrungspyramide.de Gold für Köche Transgourmet sucht Profiköche und Koch-Auszubildende für den Vorentscheid zur Teilnahme am inter-nationalen Wettbewerb „Les Chefs en Or“ in Paris. Jeweils drei Köche und drei Azubis werden im Vorfeld ausgewählt und kämpfen in Alsheim um den Sieg. Die Gewinner vertreten Deutschland beim Contest in der französischen Hauptstadt unter der Leitung von Thierry Marx. www.transgourmet.de MARKENSCHAUFENSTER www.sauerteig.de BOECKER_GV-Manager_43x75mm,4c_glutenfre1i6.i.n02d.d2 0 116 10:53:48 Gesundes Update Damit Bayerns Betriebscasinos gesunde Ernährung auf den Speiseplan schreiben, hat Ernährungsminister Helmut Brunner regionale Fachtagungen initiiert. Mit dem Motto „Ernährungsupdate 2016“ werden Fach- und Führungskräfte in Großküchen angesprochen. Die Tagungen finden u. a. in Nürnberg (2.3.), Ebersberg (8.3.), Würzburg (10.3.), Bayreuth (16.3.) und Augsburg (17.3.) statt. Sie bieten Fachvorträge, Erfahrungsberich-te aus der Praxis sowie Dis-kussionsrunden zu aktuellen Ernährungsthemen. www.ernaehrung.bayern.de Alles für den Deckel In ihrer zweimonatigen „Aktion Deckel” sammelten die Vivanti Betriebsrestaurants und der Wunstorfer Verein Assistenzhunde Deutschland über 100.000 Flaschende-ckel sowie einen zusätzlichen Spendenscheck in Höhe von 300 E. Mit den Einnahmen wird der Vereinszweck der Assistenzhunde unterstützt: die Vermittlung von aus-gebildeten Hunden an mobilitätseingeschränkte Menschen. In 18 Vivanti Betriebsrestaurants der Region Nord sammelten Gäste und Mitarbeiter die Plastikver-schlüsse von Getränkeflaschen. Zahlreiche Gäste und Mitarbeiter haben auch zuhause weitergesammelt und die Deckel im Restaurant abgegeben. Die Verschlüsse bestehen aus recyclingfähigem Material und sind somit ein begehrter Rohstoff für Recyclingunternehmen. Laut dem Unternehmen führen einige Restaurants die Aktion nach ihrem Ende weiter fort, um so die Assistenzhunde zu unterstützen. www.vivanti.de NRW spricht Bio Beim Treffen der NRW-Initiative „Wir machen Bio“ tauschten sich im Januar Bio-Küchen und -Lieferanten aus. Prof. Dr. Carola Strassner (FH Münster) stellte Trends vor. Demnach werden Lebensmittelbestandteile immer öfter zu Rohstoffen nach dem Baukasten-prinzip verarbeitet. Zudem finde die Digitalisierung auch im Lebensmittel- und Ernährungsbereich statt. Rainer Roehl (a’verdis) gab Empfehlungen zu regional, bio und artgerecht. Betriebe sollten die drei Themen in eine Gesamtstrategie für mehr Qualität im Lebensmitteleinkauf integrieren. Festzulegen sei auch, was Betriebe unter regional und artgerecht verstehen und welche Bio-Qualität sie verwenden wollen. Zudem sollte die Kommunikation mit dem Gast eindeutig, transparent und ehrlich sein. www.wirmachenbio.de Fotos: © aid infodienst/Idee: S. Mannhardt, Vivanti, a’verdis 6 GVmanager 3 /2016


GVmanager_03_2016
To see the actual publication please follow the link above