Page 10

GVmanager_03_2016

Fotos: Wisag, © Tim Reckmann/Pixelio, Eu’Vend Branchenblick Die Qualität des Essens ist gerade in einer Rehaklinik von Bedeutung. Das meint auch Petra Rose, Betriebsleiterin der Klinik Eichholz: „Unsere Küche ist unser Aushängeschild.“ Deshalb legt die Klinik großen Wert darauf, Doppelter Klassenprimus In der Klinik Eichholz stimmt die Qualität bei Essen und Service. Das bestätigen auch neutrale Stellen immer wieder. MARKENSCHAUFENSTER Lieblings Kren Kennzeichnung konkreter Die neuen Leitsätze für Fleisch und Fleisch- erzeugnisse wurden bereits Ende Dezember 2015 veröffentlicht. Bisher durften die Bezeichnungen für Fleischerzeugnisse eine spezielle Tierart (z. B. Lamm, Pute) nennen und trotzdem überwiegend aus Schwein oder Rind bestehen. Den Leitsätzen des Deutschen Lebensmittelbuches zufolge soll das in Zukunft nicht mehr vorkommen. Nur wenn Wurst und Aufschnitt ausschließlich von der genannten Tierart stammen, dürfen sie z. B. als „Lammsalami“ oder „Putenwiener“ bezeichnet werden. Anderenfalls lauten die Bezeichnungen „Salami mit Lammfleisch“. Bei Geflügel handelt es sich um Huhn und/oder Pute – andere Geflügelarten wie Ente werden aus-drücklich genannt. Ist die Bezeichnung „Kalbswie-ner“, fordern die Leitsätze lediglich, dass mehr als die Hälfte des Rindfleischanteils aus Kalb- und/oder Jungrindfleisch bestehen soll. Neuer Termin Europas wichtigste Kaffee- und Vending- messe, die Eu’Vend & coffeena, hat einen neuen Termin. Ab 2017 öffnet die Messe Mitte des Jahres vom 4. bis 6. Mai ihre Tore. Der zweijährige Turnus wird beibehalten. Mit dem Messetermin in der Jahresmitte finden die jährlichen Branchen-Highlights in Deutschland und im europäischen Ausland nun gleichmäßig im Abstand von 12 Monaten statt. www.euvend-coffeena.de täglich abwechslungsreiches und ausgewogenes Essen zu servie-ren. Um dem Anspruch gerecht zu werden, setzt die Klinik seit über zehn Jahren auf die Unter-stützung der Schubert Speisen-versorgung. Bestätigt wurde die Qualität nun erneut von der Deut-schen Gesellschaft für Ernährung (DGE) sowie vom TÜV Rheinland. Die DGE-Zertifizierung erfolgt in regelmäßigen Abständen. In einem Audit mit externen Prüfern wird dabei die Einhaltung des „DGE-Qualitätsstandards für die Verpflegung in Rehabilitationsein-richtungen“ überprüft. und zertifiziert die Servicequalität, den Wareneingang, die Lagerung und die Zubereitung der Speisen. Zu den vielen Merkmalen gehört auch die Freundlichkeit des Per-sonals. Die intensive, nicht ange-kündigte und teilweise verdeckte Kontrolle übernehmen ausge-wählte Prüfer des TÜV Rheinland. Betriebsleiterin Petra Rose freut sich über Zertifikat und Siegel. „Unsere Patienten sind mit der Speisenversorgung sehr zufrie-den. Auf die hervorragenden Er-gebnisse der beiden Audits sind wir besonders stolz“, bringt sie es auf den Punkt. In der Klinik Eichholz werden jährlich 3.600 Rehabilitanden in Bereichen wie Orthopädie, Unfall-chirurgische Reha, Rheumatologie und Interdisziplinäre Schmerz-therapie behandelt, und somit auch verpflegt. Organisiert und freundlich Auch bei einem weiteren Quali-tätssiegel haben die Klinik Eich-holz und das Team der Schubert Speisenversorgung mit der Best-note abgeschnitten: Vor Kurzem erhielten die Partner das TÜV-Siegel „Geprüfte Servicequalität“. Eine unabhängige Stelle bewertet PACOJET 2 SWISS EDITION WHEN COOKING BECAME SWISS.TM LIMITED www.pacojet.de INTERNORGA I Halle A3, Stand 114 8 GVmanager 3 /2016


GVmanager_03_2016
To see the actual publication please follow the link above