Firmenporträt: Coole Italiener

GVmanager_01_02_2016

Pommer Coole Italiener Fotos: In der Produktion von Coldline werden die Geräte just in time gefertigt. Das Unternehmen Coldline aus Italien verbindet erfrischende Technologie mit klarer Eleganz – und das seit 20 Jahren. Gastronomen und Bäcker in ihrer täglichen Arbeit. Zudem erleich-tert sie auch die HACCP-Kontrolle. Grenzenlos kühl Die Produkte werden just in time produziert, Standardprodukte sind immer Lagerware. Fast alle Produkte bietet Coldline in zwei Ausführungen an: In der günsti-geren Smart-Variante ist anstelle von Edelstahl Kunststoff verar-beitet. Die Master-Ausführung ist eine hochwertige Version, bei der ausschließlich Edelstahl verarbei-tet wird. Zudem ist die Produkt-palette breiter. Mittlerweile ist das Unternehmen auch über die Grenzen Italiens hinaus aktiv. Die Produkte sind z. B. im Klinikum Nord in Nürn-berg und bei dean&david in München zu finden. Der Vertrieb erfolgt über den Handel, Service und Nachbetreuung bleiben aber bei Coldline in Italien. Jeder Kunde hat einen Ansprechpartner, der ihn in seiner Muttersprache berät und Service-Leistungen organisiert. Aus anfangs acht Mitarbeitern sind mittlerweile über 50 gewor-den. Das Portfolio umfasst heute rund 800 Produkte. Keine Frage, dass Coldline stolz auf seine Ent-wicklung ist. Das Ergebnis der letzten 20 Jahre Unternehmens-geschichte ist deshalb seit 2015 in einem großen Showroom in Italien zu bewundern. squ und erweiterte die Produkt- palette später um Schnellkühler und Schockfroster. 2008 folgte die Einführung des Fast Service Systems, einem Kühlsystem, das unabhängig vom Gehäuse ist, damit wird die Lebensdauer von Kühlschränken verlängert und de-ren Wartung vereinfacht. All diese Entwicklungen führten letztlich zur Geburt von Vision: Die neue Generation von Multifunk-tionsmaschinen zum Kühlen und Erhitzen wird 2012 erstmals vor-gestellt. Die Technologie dahinter nutzt gleich mehrere Funktionen, z. B. Schnellabkühlung, Gärung, Konservierung, Feuchtigkeitskon-trolle und Auftauen. Ausgestattet mit einem leicht zu bedienenden Touchscreen unterstützt die Linie Von Blech bis Edelstahl Alles begann mit Blech: 1996 hatte Coldline zunächst die Idee, aus Blechplatten kleine Kühlzellen zu produzieren. Schon damals hatte das Familienunternehmen mit seinen acht Mitarbeitern die Gastronomie im Fokus. Nach gut einem Jahr widmete es sich jedoch der Produktion von Kühl-schränken. Das Edelstahl dafür wurde damals noch von externen Lieferanten verarbeitet. Seitdem entwickelte Coldline seine Produkte stetig weiter. So ersetzte 1999 ein neues eigen-ständiges System den Standard-verdampfer und steigerte die Ef-fizienz um 30 %. 2001 präsen-tierte das Unternehmen erstmals einen Kühltisch Nicht an Mode und Pizza zu denken, sobald die Rede auf Italien kommt, ist quasi unmöglich. Dabei steht die Indus-trie des Landes dem Rest der Welt in nichts nach und beschränkt sich nicht allein auf italienische Autobauer: Das Unternehmen Coldline produziert seit 20 Jahren in Bella Italia eiskalte Technolo-gie. So ganz verkehrt ist der Ge-danken an Mode und Pizza dann aber doch nicht. Denn in den Produkten des Unternehmens steckt nach eigenen Aussagen viel italienische Leidenschaft und durchdachtes Design, um der Gastronomie ein fortschrittliches Kühlsystem zu bieten.


GVmanager_01_02_2016
To see the actual publication please follow the link above