Food - Backwaren, Blechkuchen, Torten: Süßer Service

GVmanager_01_02_2013

Backwaren Kuchen gehört zu Geburtstagen, Abschieds- oder sonstigen Feiern dazu und sollte nicht nur zur Kaffeezeit im Portfolio von Klinik, Betriebsrestaurant oder Heim verankert sein, um den süßen Service zum Zusatzgeschäft zu machen. Süßer Service Patienten der psychosomatischen Bereiche etwa können bei ihrer Entlassung Kuchen oder Torten für ihre Gruppe bestellen. „Diesen Kuchen müssen die Patienten be- zahlen, wir verdienen jedoch nicht daran, da wir nur die Zutaten be- rechnen“, erklärt Theresia Turner. Das Angebot ist beliebt, beson- ders gerne entscheiden sich die Patienten für Himbeersahne- oder Schokoladensahnetorte, für Kä- sekuchen sowie für Mandel- Butterkuchen. Heute backt Theresia Turner zwar nicht mehr Resch&Frisch Vandemoortele selbst, dafür überneh- men zwei kreative „Self- E Woche stellt das Küchenteam der Kli- ergriffen, denn es war der erste Geburts- che kommt auch die Zwischenmahlzeit der-rinnen“, wie sie ihreBäckemade-Mitarbeiterinnen nennt, die Herstellungvon Torten und Gebäcken. Einmal pro Wo-backen. „Die junge Frau war sehrtagskuchen, den sie in ihrem Leben bekomin bis zwei Geburtstagskuchen proniken Heiligenfeld in Bad Kissingen litationsklinik. Dazu kommen oft bis zu vier stellen für die Geburtstagskinder in den rang. „In unseren Häusern haben wir uns Fotos: Kirchner, Resch&Frisch, Vandemoortele-übrigen Patienten aus deren Backstube.Früher gab es nachmittags öfter Kuchen,heute haben Obst oder Gemüsesticks Vor-men hatte“, erzählt sie gerührt. Seitdembekommt jeder Patient zu seinem Geburtstag eine Geburtstagstorte geschenkt. „Wir--und Waldmünchen jede Woche her – einService für die Patienten der vier psychoso matischen Einrichtungen und der Rehabi Abschiedskuchen, die die Patienten be- Kliniken kostenlos eine Sahnetorte in GN- der gesunden Kost verschrieben. Daher be- stellen können. „Gebacken haben wir schon Blechgröße her. So können sie zusammen nutzen wir für die Kuchen, die es als Zwi- immer selbst“, erzählt Theresia Turner, die mit anderen Patienten feiern, die sie aus ih- schenmahlzeit gibt, hauptsächlich Bio- und Gesamtküchenleiterin der Kliniken. Vor ren Therapiegruppen kennen“, erklärt sie. Vollwertprodukte“, berichtet die Küchen- 23 Jahren hat sie zum ersten Mal einen Doch das ist nicht die einzige Gelegenheit, leiterin. „Wir backen größtenteils mit Voll- Geburtstagskuchen für eine Patientin ge- zu der in den Kliniken gebacken wird. Die kornmehl, das wir selbst mahlen.“ Auch für 22 GVmanager 1-2/2013


GVmanager_01_02_2013
To see the actual publication please follow the link above