Page 35

24_Stunden_Gastlichkeit_06_2014

KONZEPT BOCADILLO – OSTERHOLZ-SCHARMBECK UND LILIENTHAL Breit aufgestellte Ganztagesgastronomie, nicht nur für Schwimmbadbesucher l Inhaber: Ribana Colar, Uwe Senkowski l Mitarbeiter: 32 an zwei Standorten l Plätze: Osterholz-Scharmbeck: 80 (Bistro und Sauna), 60 (Eventbereich); Lilienthal: 120 (innen), 130 (außen) ERFOLGSFAKTOREN ➙➙ Mischkonzept mit verschiedenen Standbeinen ➙➙ Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis ➙➙ Persönlicher Kontakt zu den Gästen und hoher Eigeneinsatz ➙➙ Direkte Kommunikation mit den Gästen via Facebook PROFI-PARTNER • Bier: Haake Beck / Becks • Eis: Langnese / Schöller • Kaffeemaschine: Nescafé • Kassensystem: Schultes • Kombidämpfer: MKN • Mikrowelle: Panasonic • Mineralwasser: Vilsa • Obst/Gemüse: Transgourmet • Saft: Eckes-Granini • Softdrinks: Coca Cola • Spültechnik: Winterhalter • Tische/Stühle: Go In und Osterholz-Scharmbeck. Heute werden die Bistros an beiden Standorten nicht nur von Badegästen, sondern auch von vielen externen Gästen in der Mittagszeit besucht – seien es Mitarbeiter aus der nahegelege-nen Sparkasse oder dem Finanzamt. „Große Firmen bestellen oft telefonisch vor und neh-men die Speisen dann mit“, berichtet Päch-terin Ribana Colar. Überhaupt hat sich der Außer-Haus-Verzehr als ein wichtiges Stand-bein etabliert. „Abends steht das Telefon gar nicht mehr still, soviel wird für außer Haus bestellt“, bestätigt Uwe Senkowski. Und mittlerweile hat sich ein weiteres, sehr erfolgreiches Standbein etabliert: das Event-Geschäft. Gäste fragten immer häu-figer wegen Feiern wie Geburtstagen oder Hochzeiten an und die Kapazitäten dafür reichten in den zwei Bistros nicht mehr aus. „Schließlich haben wir die Stadtwerke ge-fragt, ob sie nicht in den Event-Bereich in-vestieren möchten“, erzählen die Pächter. Die Idee wurde positiv aufgenommen und es wurde eine komplette neue Etage auf das Bistro im Osterholz-Scharmbeck aufgesetzt, die mit zwei variablen Räumen sowohl für Tagungen (mit kompletter Tagungstechnik) als auch für Feiern genutzt werden kann. „Hier sind Räume mit einem tollen Ambien-te entstanden, die sofort gut angenommen wurden. So sind wir als Schwimmbad-Gas-tronomie ins Event-Geschäft eingestiegen.“ Sowohl die örtliche Polizei als auch Ge-werkschaften oder politische Parteien tagen mittlerweile im Bocadillo. Ein Problem sei, gute Köche zu bekommen, denn diese seien das A und O. Allgemein legen die Pächter Wert auf engagierte Mit-arbeiter, die stolz auf das Produkt sind sowie auf einen persönlichen Kontakt zu den Gäs-ten. Immer wichtiger werde Facebook als Kommunikationsstrategie. Uwe Senkowski nennt ein Beispiel dazu: „Vor kurzem haben wir in Lilienthal eine Oktoberfestparty mit 200 Gästen veranstaltet, einen Film darüber gedreht und auf Facebook gestellt. Schon wenige Tage später hatten sich 2.400 Leute das Video angeschaut.“ Alexandra Höß www.bocadilloohz.de


24_Stunden_Gastlichkeit_06_2014
To see the actual publication please follow the link above