Page 14

24_Stunden_Gastlichkeit_06_2014

Umami-Burger und Roggenbrötchen bietet das Unternehmen den Mehrwert traditioneller Getreidesorten. Mit dem neuen Gigant Se-sam Brötchen pur präsentiert Lantmännen Unibake Germany das erste Produkt der neuen Clean Label-Range „pur“, die ohne Zusatzstoffe auskommt. Das softe Weizen-brötchen à 126 g, das sich auch für die ve-gane Ernährungsweise eignet, ist bereits vorgeschnitten und fertig gebacken, sodass es nach dem Auftauen direkt bereit ist zum Belegen. Brötchen aus Hefeteig eignen sich für den Brioche-Burger „Le Boef“ mit kurz-gebratenem Minutensteak, Rosmarinzweig und frischem Gemüse. Das Gourmet Ham-burger Brötchen aus Hartweizenmehl und Roggensauerteig ist mit Olivenöl verfeinert und frei von Zusatzstoffen. Der TK-Backwa-renexperte unterstützt mit Rezeptvorschlä-gen wie dem fleischfreien Halloumi Burger mit Oliven, Paprika und Zaziki mit griechi-schem Joghurt. Das Rezept „Wilder Burger“ kombiniert ein Wildfleisch-Patty mit Preisel-beerrelish, Rosenkohlblättern und karamel-lisierten Birnen. Auch Edna International bietet mit über 1.000 Backwa-ren ein TK-Vollsortiment an, das dem ge-sellschaftlichen Trend nach ausgewogener Ernährung folgt: mit Bio und Vollkorn Ham-burger Brötchen oder extra großen Versio-nen wie dem Sesam Sandwich-Kaiser Gi-ant. Auch dieses Unternehmen liefert kos-tenlose Rezepte zu vielen Produkten, z. B. einen Lachs-Burger mit Ciabatta-Brötchen. Aus den „Bio Hot-Dog Brötchen mit Saa-ten“ aus Weizen, Roggenmehl, Leinsamen, Sonnenblumenkernen und Sesam entste-hen z. B. längliche Burger. Flexitarier & Co. „Burger sind heute echte Stars für die Gäs-te. Denn neben dem klassischen Hambur-ger oder Cheeseburger überzeugen pfiffige Kreationen, ob klassisch mit Rindfleisch, delikat mit Geflügel oder Fisch, oder als vegetarische Variante. Regionaltypische Saucen, feine Salate wie Rucola oder Wie-sensalate, hochwertiger Käse wie Parmesan sowie Vollkornbrötchen im Holz-ofen gebacken werden immer populärer. Gespielt wird auch mit den Größen von Mini Hamburger bis zur XXXL-Version“, bestätigt Kirsten Machedanz, Produktmanagerin beim Service-Bund. Der Verzicht auf Fleisch muss nicht ein-hergehen mit dem Verzicht auf Genuss. Frische Zutaten und knusprige Röstis ma-chen die Burger-Ideen von Schne-frost zur vegetarischen Hauptmahlzeit. Der Rösti- Burger kombiniert den Bun mit frischen Salatzutaten, dem Rösti Plus Classic, einer Scheibe Käse und Remouladensauce. Der Veggie-Burger kommt ohne Brötchen aus – zwischen zwei Avita Gemüse-Rösti findet sich Salat und Joghurt-Creme. Auch ein Spiegelei kann zum Hingucker eines Burgers werden. Doch damit die Op-tik stimmt, darf es weder glibberig noch zu trocken sein. Damit alle Komponenten für den Ei-Burger zeitgleich bereit stehen, ist das fix und fertig gebratene Spiegelei aus der Ei-Buffet-Range von Eipro für die Au-ßer- Haus-Verpflegung eine Lösung. Auch dessen tiefgekühlte Ei-Pattys haben sich als Sandwich- und Brötchen-Belag bereits einen Namen gemacht. Sie werden aus fri- (für 4 Portionen): 500 g mageres Hackfleisch, 2 fein gehackte Schalot-ten, 3 EL Kikkoman natürlich gebraute So-jasauce, 1 Eigelb, 20 g geriebener Parmesan, schwarzer Pfeffer, 6 reife halbierte Flaschentoma-ten, 1 EL Olivenöl, 1 TL Balsamessig, 1 TL Zucker, 60 g reifer geriebener Cheddar, 4 getoastete Burger- Brötchen, Brunnenkresse, 2 geschnittene Gewürzgurken Hackfleisch, Schalotten, Sojasauce, Eigelb und Parmesan in einer Schüssel mit etwas schwarzem Pfeffer vermengen, die Mischung in vier Bratstücke teilen und dann 30 Min. im Kühlschrank abkühlen lassen. Den Ofen auf 150°C vorheizen, dann die Tomatenhälften mit Olivenöl, Balsamessig, Sojasauce und Zucker beträufeln und 1 Stunde rösten. Eine Grillpfanne vorwärmen, die Burger mit etwas Öl bepinseln und dann etwa 5-6 Min. pro Seite braten. Den geriebenen Cheddar auf den Burgern verteilen und noch einige Minuten braten, danach mit etwas Brunnenkresse auf die getoasteten Brötchen setzen. Die langsam gerösteten Tomaten und Gewürzgurken auf die Burger geben und die obere Brötchenhälfte aufsetzen. 14 24 Stunden Gastlichkeit 6/2014 Foto: Kikkoman


24_Stunden_Gastlichkeit_06_2014
To see the actual publication please follow the link above