Page 55

24_Stunden_Gastlichkeit_05_2015

können die enorme Nachfrage aktuell gar nicht komplett bedienen, weil die Auslieferung von Speisen bei immer mehr Restaurants zum Thema wird. Diese suchen nach Möglichkeiten, ihren Kunden einen professionellen Lieferservice anzubieten – ohne eine eigene Lieferflotte unterhalten zu müssen“, berichtet Kathleen Lindemann vom Food Express Marketing. Das Unternehmen, das bereits über 500 Kunden in Deutschland zählt, beschäftigt in jeder Stadt eigene Sales Manager, die Restaurants direkt vor Ort ansprechen und betreuen. Außerdem betreibt es ein aktives Restaurant- Marketing, z. B. in Form von Kooperationen. „Da wir ein B2B-Businessmodell verfolgen, werden die Vorteile unseres Services schnell erkannt und die Zusammenarbeit besprochen“, erklärt sie. Das Unternehmen kooperiert als Logistik-Partner mit dem im Juli neu an den Start gegangenen Urban Taste, dem Premium- Lieferservice von Delivery Hero, mit 200.000 Restaurantpartnern das größte Gastro- Netzwerk weltweit. „Wir haben also einige Erfahrung, wie man Partnerschaften aufbaut, die für beide Seiten gewinnbringend sind“, sagt Pressesprecher Bodo von Braunmühl. Bei Urban Taste seien es bereits einige hundert. Konkrete Zahlen nenne er schon deswegen nicht, weil täglich neue Restaurants dazu kämen. Der Fokus liege zunächst darauf, in den aktuell sieben Städten ein attraktives Angebot bereitzustellen. Später kommen dann schrittweise neue Städte hinzu. Preise würden individuell mit den Partnern verhandelt. „Den Gastronomen leuchtet sofort ein, dass sie bei relativ hohen Fixkosten – etwa für das Gehalt der Köche oder die Miete – relevante zusätzliche Umsätze mit dem Liefergeschäft erzielen können“, erklärt er. Die Zielgruppe sind gute, populäre Restaurants in Großstädten. Ein Sales-Team nimmt Kontakt zu diesen auf und erläutert das Urban Taste-Konzept. Pack die Ware Während Foodora neben der Unterstützung im Marketing sogar eigenes Verpackungsmaterial anbietet, ist dies nicht die Regel. Wer sich selbst um seine, vielleicht aufwendig gebrandete Premium-Hülle kümmern möchte oder die auch für andere Zwecke parat haben will, bekommt das Richtige bei Duni oder Papstar. Es bietet sich für Restaurants oder Imbisse mit direktem oder indirektem Lieferdienst an, Verpackungen als Werbe- bzw. Imageträger zu nutzen. „Gerade Betriebe, die höherwertiges Essen vertreiben, wollen sich durch ein Branding vom Wettbewerb absetzen und den Bekanntheitsgrad steigern. Auch stützen immer mehr Sterneköche unter Zuhilfenahme ihres bekannten Namens mit einem zweiten Standbein ihr Stammgeschäft. Dazu müssen ihre Verpackungen natürlich ein Branding zeigen“, erklärt Wolfgang Küpper, Marketingleiter von Papstar. Dieses ist mit den Produkten von Papstar grundsätzlich möglich, wobei nicht alle Verpackungen dafür geeignet sind. So ist ein Artikel aus Bagasse nicht so einfach zu bedrucken. „Verpackungen aus Kunststoff wie unsere nachhaltigen Becher aus dem Biokunstoff PLA oder Artikel aus Pappe“ sind laut Wolfgang Küpper hingegen leicht zu branden. Ausschlaggebend ist die Bestellmenge, so können z. B. Servietten schon ab 6.000 Stück bedruckt werden. Neben einem direkten Druck auf der Verpackung bieten sich etwa bei Serviceverpackungen mit fixem Deckel auch Lösungen mit Klebeetiketten oder Banderolen an, die die Ware sichern und gleichzeitig eine Individualisierung ermöglichen. F. König MEHR INFOS ZU HOME DELIVERY • www.foodora.de • www.urbantaste.de • www.food-express.com • www.deliveroo.de • www.papstar.de Passend für die gemütliche und dekorative Jahreszeit präsentiert Duni die neue Herbstkollektion 2015. Duni GmbH Robert-Bosch-Straße 4 • 49565 Bramsche Tel. (05461) 82- 0 • Fax: (05461) 82-201 grossverbraucher@duni.de • www.duni.de ANZEIGE Zauberhafter Herbst Dank vielfältiger Produkt- und Motivauswahl haben Gastrono-men so die Möglichkeit, einfach und schnell das richtige Wohl-fühlambiente, den einladenden Goodfoodmood zu schaffen und die Gäste so mit stimmungsvollem Ambiente zu verwöhnen. Harmonisches Herbstflair Nach langer Sommerzeit mit viel Freiluft-Gastronomie rücken die Gäste nun wieder ein nach Drinnen – die gute Stube, der schön gedeckte Tisch stehen wieder im Mittelpunkt. Was braucht es also für das richtige Wohlfühlambiente? Neben fröhlichen Gäs-ten und tollen Speisen, typisch und saisonal für den Herbst, sind es dezent herbstlich gestaltete Servietten, Tischdecken und dazu passende Kerzen aus dem Duni-Programm, die im Dreierspiel für harmonisches Herbstflair sorgen. So entsteht der richtige Good-foodmood – Momente, die in Erinnerung bleiben. Elegant und fröhlich Die Basis für das herbstliche Tischlein Deck´ Dich ist die breite Motivauswahl von klassisch Herbstlaub (Motiv „Flavour“) bis dezent harmonisch (Motiv „Natural Harmony“). Hinzu kommt die Vielfalt herbstlicher Unifarben, die nach Herzenslust mit dem Motivprogramm kombiniert werden kann. Dazu, wie gemacht für die dunklere Jahreszeit, verschiedene Kerzen und Accessoires, die das Tischambiente erst perfekt machen. Karin Nyhuis, Chief Designer bei Duni, fasst zusammen: „Die neue Duni Herbstkollektion ist elegant und fröhlich. Sie verbindet klassische Looks lebendige, saisonale Farben und ange-sagte Trends aus der Welt der Designs“. Jetzt kostenlose Unterlagen und Infos 2015 anfordern unter Tel. (05461) 82 632 oder unter www.duni.de. 24 Stunden Gastlichkeit 5/2015


24_Stunden_Gastlichkeit_05_2015
To see the actual publication please follow the link above