molkerei-industrie

molkerei-industrie

Ausgabe 3/2021

Qualitätskultur

Überformalisierung und halbherzige Motivation führen nicht zum Ziel

 

 

Im Management allgemein und besonders im Qualitätsmanagement fragen wir uns, warum Mitarbeitende gerade in wichtigen Details oft nicht unsere Erwartungen erfüllen. Haben wir nicht genau genug erklärt? Sind die Vorgaben nicht detailliert und ausführlich genug? Und intuitiv stecken wir in der Falle und erreichen genau das Gegenteil von dem, was wir erreichen wollen.

Die meisten Unternehmen sind überformalisiert. Über ein Drittel meiner Kunden teilt mir vor der Zusammenarbeit mit, dass sie als Qualitätsbeauftragte die meiste Zeit mit dem Management von Dokumenten beschäftigt sind. Das hat mit Qualitätskultur wenig zu tun. Und der Versuch von Führungskräften, mit Boni zu motivieren, damit Unachtsamkeiten, Fehler oder Missverständnisse weniger häufig auftreten, scheitert nicht selten. Dahinter steckt ein großer Denkfehler, denn auch monetäre Anreize fördern Qualitätskultur nur sehr bedingt und nicht nachhaltig. Menschen werden von zu vielen unterschiedlichen Motiven angetrieben.

KHS: Fülle von Neuentwicklungen

 

Innofill PET, Füllventile, Verschließen, Flaschendesign

 

 

Hätten die Fachmessen BrauBeviale und interpack stattgefunden, hätten Besucher aus der Milchwirtschaft bei KHS eine ganze Reihe von Neuheiten und Verbesserungen an bestehenden Maschinen sehen können. KHS hatte für die interpack nämlich auch die Ausstellung von Maschinen-Neuheiten im Bereich aseptische Abfüllung geplant. Damit diese Informationen nicht im Durcheinander der vielen Videokonferenzen und Home-Office-Routinen verloren gehen, fasst molkerei-industrie die „Messeneuheiten“ zusammen. Dafür sprachen wir mit Thomas Redeker, Global Product Account Manager bei KHS.

Auch Thomas Redeker ist von den Rahmenbedingungen, die die Bekämpfung der Pandemie uns allen setzt, betroffen. Ein letzter physischer Kundenbesuch fand im Mai 2020 statt, jeder weitere Austausch musste dann vermehrt mittels Videokonferenz und Telefon aus dem häuslichen Büro erfolgen. „Dank der hohen Qualifikation der KHS-Techniker und Ingenieure an mehr als 42 Servicestandorten weltweit konnten unsere Kunden weiterhin optimal bei ungeplantem Stillstand, einer regelmäßigen Inspektion und Wartung oder der Inbetriebnahme neuer Anlagen unterstützt werden“, sagt Redeker.

 

Das Magazin

molkerei-industrie

Das neue monatlich erscheinende Fachmagazin molkerei-industrie bietet mit fundierten Hintergrundberichten, Analysen und Reportagen sowie Kommentaren einen umfassenden und kompletten Überblick über die aktuellen Entwicklungen der industriellen Milchverarbeitung. Im Fokus stehen dabei neben den aktuellen Marktentwicklungen die Bereiche Prozesstechnik, Automation, Ingredients, Verpackung, Abfülltechnologie, Logistik und IT.

 

Ergänzt wird die Printausgabe durch einen Internet-Newsletter für die Abonnenten mit aktuellen Informationen, die speziell für die Milchindustrie, Rohstoffbroker und den Handel aufbereitet sind.

 

Zielgruppen der Fachzeitschrift molkerei-industrie sind die Entscheider für Investitionen, Beschaffung und Produktion in der Milchindustrie im deutschsprachigen Europa, sowie die Zulieferindustrie, Beratungsunternehmen, Rohstoffhändler, Verbände, Organisationen sowie Behörden und Institutionen.

 

Erscheinungsweise: monatlich


 

Immer gut informiert sein: Jetzt kostenloses Probeheft anfordern!

Abonnieren

Aktuelle Branchennews

Mediadaten

molkerei-industrie

Vielen Dank für Ihr Interesse an den Mediadaten von "molkerei-industrie".

 

Gerne stellen wir Ihnen bereits schon im Rahmen unserer Mediadaten verschiedene Möglichkeiten vor, wie Sie durch die Zusammenarbeit mit "molkerei-industrie" Ihre Produkte und Dienstleistungen optimal präsentieren und effizient und wirksam bewerben können.

 

Nutzen Sie doch auch die Kombinationsmöglichkeiten mit unseren auflagenstarken Fachzeitschriften "Milch-Marketing", dem Magazin für den Handel mit Molkereiprodukten, und "KÄSE-THEKE", dem Infomagazin für Käsefachkräfte.

 

Wir freuen uns, aus der Vielzahl der Möglichkeiten gemeinsam mit Ihnen auf Sie und Ihr Unternehmen individuell zugeschnittene Lösungen zu entwickeln!



 

Hier finden Sie die Mediadaten von molkerei-industrie als PDF-Download:

 

molkerei-industrie


>> Download - Mediadaten 2021 (PDF)

 

Übrigens:

Wollen Sie vielleicht auch über Endverbraucher-Werbung oder PR in unseren Publikumstiteln und Kundenzeitschriften nachdenken?

 

Sprechen Sie doch einfach mal Ihren bekannten Anzeigenberater bei der B&L MedienGesellchaft an!

Heft-Archiv

Ansprechpartner

Kontakt

Sie haben Fragen oder benötigen Informationen über unsere Zeitschriften bzw. über Anzeigen- und Werbemöglichkeiten? Unsere Mitarbeiter stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.

 

Verlag:

B&L MedienGesellschaft mbH & Co. KG

Verlagsniederlassung Bad Breisig

Postanschrift: Postfach 1363, 53492 Bad Breisig

Verlagsadresse: Zehnerstr. 22b, 53498 Bad Breisig

Tel.: 0 26 33/45 40-0

Fax: 0 26 33/45 40-99

Internet: www.molkerei-industrie.de

E-Mail: info@molkerei-industrie.de

 

Anzeigen:

Heike Turowski

Hausadresse: Oelmüllerfeld 3, 45772 Marl

Tel.: 0 23 65 / 38 97 46

Fax: 0 23 65 / 38 97 47

Mobil: 01 51 / 22 64 62 59

E-Mail: h.turowski@molkerei-industrie.de

 

Redaktion:

Roland Sossna

Hausadresse: Helmers Kamp 61, 48249 Dülmen

Tel.: 0 25 90 / 94 37 20

Mobil: 01 70 / 4 18 59 54

E-Mail: r.sossna@molkerei-industrie.de

Abonnentenbetreuung und Leserdienstservice:

B&L MedienGesellschaft mbH & Co. KG
Verlagsniederlassung München

Riedlerstraße 37, Rückgebäude, 3. Stock, 80339 München

Ansprechpartner: Patrick Dornacher
Tel.: 0 89 /3 70 60-271

E-Mail: p.dornacher@blmedien.de


>>> weiter zum Kontaktformular

Mehr News laden » Lade News
Cookieeinstellungen