Chr. Hansen bringt Sweety Y-1 auf den Markt

Datum 08.05.2019 | Rubrik: de
| Kommentare:

Bewertung:
hansen Sweety

Chr. Hansen hat SweetyY-1 auf den Markt gebracht: Die weltweit erste Kultur, mit der Hersteller Milchprodukte mit mehr natürlicher Süße herstellen können und dadurch weniger Zucker einsetzen müssen.
 
„Die Hersteller von Milchprodukten setzen ihren Produkten häufig Zucker zu, um die Nachsäuerung zu kompensieren und die richtige Ausgewogenheit zwischen süß und sauer zu finden. Unsere neue patentierte Kultur hat nur eine sehr geringe Nachsäuerung. Daher ist weniger Zuckerzusatz erforderlich“, sagt Dr. Claudia Müller, Marketing Manager Kulturen & Enzyme.

Sweety Y-1 enthält die Stämme Streptococcus thermophilus und Lactobacillus bulgaricus. Diese speziell selektierten Stämme setzen den in der Milch enthaltenen Zucker um, wobei sie mehr Lactose verbrauchen und die zurückbleibende Glucose eine intensivere Süße bewirkt.  Mit weniger zugesetztem Zucker wird ein trotzdem wie gewohnt süß schmeckendes und damit gesünderes Milchprodukt produziert.
 
„Sweety Y-1 ist eine milde Kultur mit einer ausgezeichneten pH-Stabilität. Mit ihr können Produkte hergestellt werden, die während der gesamten Haltbarkeitsdauer ihre Süße behalten. Wir sind das erste und einzige Unternehmen, das ein solches Produkt auf den Markt bringt. Wir erwarten großes Interesse und freuen uns auf den Dialog mit unseren Kunden“, führt Müller weiter aus.
 
Durch den Einsatz von Sweety Y-1 zur Herstellung fermentierter Milchprodukte wird folgendes möglich:
 
- Mehr Süße durch Umwandlung der in der Milch enthaltenen Zucker 
- Erhalt der Süße während der gesamten Haltbarkeitsdauer durch sehr geringe Nachsäuerung
- Produktion natürlicher Clean-Label-Produkte - ohne den Einsatz künstlicher Süßungsmittel


Foto: Chr. Hansen



Quelle: Chr. Hansen
Autor: Hoffrichter
Mehr News laden » Lade News