Rewe
REWE virtuelles Kochbuch für Käse
preview

Was ist Frischkäse?

Frischkäse ist nichts anderes als ungereifter Käse, das heißt, er ist ohne Reifung genussfertig. Er zeichnet sich durch einen hohen Wassergehalt aus. Für seine Herstellung darf nur pasteurisierte Milch, keine Rohmilch, verwendet werden.

Zu den Frischkäsesorten zählen nicht nur Rahm- oder Doppelrahmfrischkäse, sondern unter anderem auch Quark, Schichtkäse, Mascarpone, körniger Frischkäse und Ricotta. Damit reicht die Konsistenz von weich und streichfähig, über körnig bis hin zu bröckelig und relativ fest. Frischkäse ist nur für kurze Zeit haltbar und wird im Gegensatz zu anderen Käsesorten direkt aus dem Kühlschrank gegessen. Es gibt ihn in einer fast schon unglaublichen Geschmacksvielfalt: So wird er häufig mit Sahne, Kräutern (z.B. Basilikum) oder Gewürzen (z.B. Pfeffer, Curry, Knoblauch oder Paprika) aber auch Zutaten wie Meerrettich, Nüssen, Früchten, Rum oder Honig verfeinert.

Alleskönner in der Küche
Die einzelnen Frischkäsesorten eignen sich für vielfältige Zubereitungen. Viele sind besonders lecker als Brotaufstrich. Die Variante Natur kann als Ersatz für Butter unter den eigentlichen Brotbelag gestrichen werden. Einige Sorten sind auch Hauptbestandteil herzhafter Dips, Süßspeisen oder Kuchen. Was wäre Tiramisu ohne sahnigen Mascarpone oder ein Käsekuchen ohne Quark. Auch in der warmen Küche kommt Frischkäse zum Einsatz, etwa als Füllung in Fleischröllchen und Teigtaschen oder als Zutat für Suppen und Saucen.



» zurück zur Startseite

Letzte Suchbegriffe

c3 | 13 | 2000 | 25bcssikeit | a4cker | markenschaufenster | 12 | 28 | 29 | gewinnspiel | kfc | 04 | 05 | 160 | 2006 |