Unter falschem Stern

News vom 20.02.2017

Durch einen kleinen Irrtum auf der Webseite des Restaurantführers Guide Michelin wurde dem Restaurant „Bouche à Oreille“ in der Nähe von Paris ein unerwarteter Gäste-Segen beschert. Laut einer Meldung auf der Website, habe das Restaurant einen Stern erhalten. Das dieser eigentlich einem rund 180 km entfernten Restaurant gleichen Namens gebührte, fiel den Verantwortlichen bei Michelin erst eine Woche später auf. Zwischenzeitlich wurde das Bistro, das bereits Gerichte ab 12,50 € serviert, von Feinschmeckern des ganzen Landes geradezu gestürmt.
 
Aber auch nach der Korrektur ist der Hype offenbar noch nicht endgültig abgeklungen. „Wir werden überrannt. Ich habe hier nicht viel Platz und wir haben nur vier Kellner“, erzählte Betreiberin Véronique Jacquet der Zeitung Le Parisien. Aymeric Dreux nahm den Vorfall offenbar mit Humor. Er ist Chefkoch des eigentlich prämierten Restaurants in Boutervilliers. „Es war eine kleine Ungeschicklichkeit, die niemandem geschadet hat, und es wurde korrigiert“. Wie Le Parisien weiter berichtet, haben Jacquet und Dreux bereits telefoniert und über den Vorfall herzlich gelacht.