55 Jahre Aus- und Kennzeichnung

News vom 22.07.2014

1959 brachte Meto in Deutschland das allererste Gerät zur Handpreisauszeichnung auf den Markt. Noch heute werden sie in sämtlichen Einzelhandelsbranchen eingesetzt, um Waren auszuzeichnen.

Vor 55 Jahren erfand der Meto-Gründer Oscar Kind den ersten Handpreisauszeichner. Die Idee, die Preisauszeichnung zu automatisieren, brachte der Unternehmer seinerzeit von einer Amerika-Reise mit. Der Jedermann entpuppte sich dabei als eine richtungsweisend: Mit Einzug des Selbstbedienungs- Prinzips im deutschen Einzelhandel stiegen die Anforderungen, jeden einzelnen Artikel mit Preisen auszuzeichnen. Der Jedermann ermöglichte fortan das Bedrucken und Spenden der Etiketten in einem Arbeitsschritt – und zwar direkt am Ort der Ware. Etwa 450.000 Jedermann-Geräte wurden bereits bis 1970 produziert und verkauft. Später waren es vor allem gesetzliche Verordnungen wie die Lebensmittelkennzeichnungsverordnung oder auch die doppelte Preisauszeichnung bei der Euro-Einführung, die der Handpreisauszeichnung im Handel weiteren Schub brachten. Dabei wurde der „Jedermann“ im Laufe der Zeit durch neue Geräteserien abgelöst – optimiert nach wissenschaftlichen Erkenntnissen hinsichtlich ihrer Ergonomie, ihres Komforts und vielseitigen Anwendbarkeit. Heute werden rund 100.000 Meto-Geräte jährlich für den europäischen Raum produziert. Die neueste Generation „Meto Eagle“ ist in vier verschiedenen Größen erhältlich. Pünktlich zum Jubiläum legt Meto zudem eine Sonderedition „55 Jahre“ der Geräteserie „NM“ auf – bis Ende der 1990er Jahre das Topprodukt von Meto und ausgezeichnet mit dem Goldenen Zuckerhut. Im Rahmen einer Jubiläumsaktion ist die „NM“ bis zum 30. September 2014 zu Sonderkonditionen erhältlich – als Einzelgerät oder im Paket mit dazu passenden Etiketten.


Für den Lebensmittelhandel bringt das Unternehmen somit in Kürze eine neue, wassergeschützte Preiskassette auf den Markt. Die Kassette wurde speziell für die Preisauszeichnung von Frischwaren wie etwa Fleisch, Fisch, Käse sowie Feinkost und Salate entwickelt. Einzelhändler können mit dieser Kassette insbesondere die neuen Regelungen der Lebensmittel-Informationsverordnung (LMIV) einfacher erfüllen. Im Unterschied zu bisherigen Modellen ist sie zudem deutlich einfacher zu reinigen und kann damit die Lebensmittelsicherheit im Handel weiter erhöhen.