3. Fleisch-Forum

News vom 20.02.2018

Wie sieht das Metzgerhandwerk im 2030 aus? Mehr Digitalisierung und Globalisierung oder noch engere persönliche Kundenbindung mit hohen Grad an Regionalität und gänzlich abgeschotteten Märkten? Diesen und anderen Fragen geht das 3. Fleischforum am 27. und 28. Februar 2018 – als Teil der „Ennovation“-Reihe in Kooperation mit dem KErn auf den Grund.
Veranstaltungsort ist das Bildungszentrum des Fleischerhandwerks, Proviantbachstraße 5 in 86153 Augsburg. Die Veranstaltung punktet mit neuem Expertenwissen und zeigt auf, welche Entwicklungen im Metzgerhandwerk in den kommenden Jahren denkbar und wahrscheinlich sind. Dort stellt u. a. Ludwig Maurer aktuelle Trends und Techniken der Veredelung vor und macht sie in seinem anschließenden Workshop für direkt anwendbar.

Außerdem erfahren die Teilnehmer wie sie soziale Medien für sich nutzbar machen können – von der Kundenkommunikation bis zur Ausbildungsakquise. Sie entwickeln mit einem Zukunftsforscher Szenarien zum Metzgerhandwerk für das Jahr 2030. Das Abendprogramm bietet eine Plattform zum Austausch und zur Vernetzung mit Kolleginnen und Kollegen der Branche.

Weitere Infos: www.fleischerschule.de

 

Foto: Fleischerverband Bayern