Stabiles Investitionsklima

News vom 19.02.2018

Wie steht es um das aktuelle Investitionsklima in der Lebensmittelindustrie und welche Technologien etablieren sich im Markt? Im Vorfeld der Anuga FoodTec 2018 hat das DLG-Fachzentrum Lebensmittel 143 Produzenten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zu aktuellen Branchenentwicklungen befragt. An der Studie DLG-Trendmonitor beteiligten sich Unternehmen verschiedener Lebensmittelbranchen und unterschiedlicher Betriebsgrößen.

 

In den kommenden drei Jahren planen die Unternehmen insbesondere Ersatzinvestitionen, Investitionen zur Kapazitätserweiterung und zur Effizienzsteigerung. Im DLG-Trendmonitor 2012 verlief der Trend noch umgekehrt: Seinerzeit planten mehr Unternehmen in die Automatisierung und Effizienzsteigerung zu investieren. Im Gegensatz zur Erhebung 2015 nahm auch der Prozentsatz an Unternehmen ab, die Investitionen für Innovationen vorsehen. Da die Ertragslage in den Betrieben des deutschsprachigen Raums weiterhin angespannt ist, überrascht es nicht, dass häufiger in Ersatzbeschaffungen und in die Effizienzsteigerung investiert werden soll, als in Innovationen und neue Technologien.

 

Investitionen in Nachhaltigkeit

Für den Trendmonitor wurden die Unternehmen gefragt, ob sie bereits in ökologische Nachhaltigkeit investiert haben oder planen zu investieren. Ersichtlich ist, dass bisher besonders in Energiemanagement, Abfallvermeidung durch effizientere Prozesse und Verwertung von Rohstoffen investiert wurde. Das Thema Energiemanagement wird auch zukünftig eine zentrale Rolle spielen. 64 % der antwortenden Firmen wollen in den nächsten drei Jahren weiter in diesen Bereich investieren.

 

Neben Fragen zu Investitionsbereitschaft und Ressourceneffizienz wurden solche bezüglich des aktuellen Einsatzes von Verfahren und Technologien wie beispielsweise Predictive Maintenance, RFID, intelligente und aktive Verpackungen gestellt. 20 Unternehmen haben angegeben, bereits Predictive Maintenance einzusetzen. Die betriebswirtschaftlichen Vorteile der vorausschauenden Wartung lassen ein weiteres Ansteigen des Einsatzes dieser Technologie erwarten.

 

Digitale Transformation läuft

Die digitale Transformation findet vorrangig in den Bereichen Rückverfolgbarkeit und Transparenz, Online-Handel und absatzfördernde Kommunikation, Datenmanagement sowie Daten- und Produktionssicherheit statt. Gesetzliche Anforderungen sowie der Kundenwunsch nach Auskünften hinsichtlich der Herkunft von Lebensmitteln sind offenbar Ursache für eine vielfache Umsetzung von digitalen Technologien zur Rückverfolgbarkeit und Transparenz. Laut der Umfrage wird der Bereich Logistik und Wertschöpfungsketten den zweitstärksten Zuwachs in den nächsten drei Jahren verzeichnen.


Der vollständige DLG-Trendmonitor mit ausführlichen Expertenstatements steht als Download zur Verfügung unter: www.dlg.org/trendmonitor_2018.html

 

 

Cover: DLG