Neue Generation bei Fleischerjunioren

News vom 31.01.2018

Der Juniorenverband des deutschen Fleischerhandwerks e.V. hat einen neuen Vorstand. Johannes Bechtel (li., 27) folgt Anna Brüggemann als Vorsitzender. Ihm zur Seite stehen als stv. Vorsitzende Max Beck (23, re.) und Christoph Geier (29). Der neue Vorsitzende stammt aus dem hessischen Schwalm-Eder-Kreis, schloss nach der Meisterprüfung ein Studium der Wirtschaftswissenschaft in Frankfurt am Main ab und arbeitet seitdem im familieneigenen Betrieb. Max Beck stammt aus einem Familienbetrieb im nordhessischen Datterode, ist frischgebackener Fleischermeister und auf Facebook als Blogger „Wursthandwerker“ bekannt. Ausgebildet wurde er in den Herrmannsdorfer Landwerkstätten. 2017 belegte er den 2. Platz beim Bundesleistungswettwerb der Fleischerjugend. Christoph Geier, gelernter Fleischer und Bürokaufmann, arbeitet im Handwerksunternehmen seiner Familie im nordrhein-westfälischen Lüdenscheid.

 

Aus Calden stammt auch die neugewählte Schatzmeisterin, Katharina Koch (31). Bevor die gelernte Verkaufsleiterin die elterliche Landfleischerei übernahm, studierte sie in Berlin und Paris u. a. Politikwissenschaft. 2016 wurde sie mit dem Förderpreis der Fleischwirtschaft ausgezeichnet, 2017 zur Unternehmerfrau des Jahres im Handwerk gekürt.

Neue Schriftführerin ist Nathalie Zuber (25) aus dem badischen Ottersweiher. Aus dem alten Vorstand verbleiben Michael Holste und Christoph Thelen im neugewählten Gremium. Sie werden als Beisitzer ihre langjährigen Erfahrungen als Fleischerjunioren einbringen. Sabrina Elzenheimer, ebenso lange aktiv mit dabei, wurde mit Jörg Stark zu Kassenprüfern gewählt.

www.fleischerjunioren.de

 

Fotos: privat