Traubenadler als Qualit├Ątssymbol etabliert

News vom 13.07.2017

Für eine konsequente Umsetzung und Ausweitung der hohen Qualitätsstandards des Verbandes Deutscher Prädikatsweingüter (VDP) haben sich die VDP.Mitgliedsbetriebe bei der ordentlichen Mitgliederversammlung des Verbandes im Staatsweingut Weinsberg in Württemberg ausgesprochen. „Unser klares und kundenfreundliches Klassifikationssystem mit der vierstufigen Qualitätspyramide hat sich am Markt durchgesetzt. Unser Modell dient über die VDP-Grenzen hinaus als Vorbild für Weinbaubetriebe und Weinregionen. International hat sich der VDP-Traubenadler als Qualitätssymbol für deutschen Wein deutlich etabliert“ erklärte VDP.Präsident Steffen Christmann. Er appellierte, dass sich der VDP auf seinen Erfolgen nicht ausruhen dürfe: „Wir geben unsere Kunden mit dem Adler auf der Kapsel ein Qualitätsversprechen. Dies muss für uns ein Auftrag sein, unsere Standards immer weiter zu verbessern. Daran arbeiten wir hart.“
 
In Zukunft will der Verband auch den Sekt mit einem Qualitätsversprechen für die Konsumenten verbinden. Zudem soll das Bild des VDP nach außen geschärft und die Bekanntheit und Bedeutung des Traubenadlers noch erweitert werden.
 
www.vdp.de